Haus der Stadtgeschichte

Lernort Archiv
Forschung für jedermann

Das Haus der Stadtgeschichte ist für Jedermann offen, der Historie erforschen will. Die Historische Bildungsarbeit und die Archivpädagogik sind dabei fester Bestandteil unserer Dienstleistungen. Zielgruppen sind dabei Schülerinnen und Schüler an Grundschulen und weiterführenden Schulen, Studierende an Hochschulen und Universitäten, Lehrerinnen und Lehrer und Erwachsene allgemein. Als Lernort Archiv geben wir Hilfestellung und methodische Anregungen bei Projekt-, Fach-, Diplom-, oder Doktorarbeiten. Die zur Verfügung stehenden Archivalien dienen zudem für Arbeiten zur Bereicherung des Stundenplanes. Dafür hat das Haus der Stadtgeschichte eine ideale Lage. In seinem Umfeld befinden sich mehrere Schulen. 



1
true
... für Schüler
Wie weckt man bei den Kindern das Interesse an der Erforschung der Geschichte ihrer Heimat? Dazu gibt es im Stadtarchiv viele Möglichkeiten.  Entschließt sich eine Klasse an einem Geschichtswettbewerb teizunehmen, stehen die Archiv-Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Möglich sind auch Workshops, in denen die Kinder kreativ und spielerisch an das Forschen herangeführt werden.
Mehr
1
true
... für Jugendliche und Studenten
Was bietet das Haus der Stadtgeschichte jungen Menschen? Das Archiv als Lernort für die Schulen vermittelt das Wissen über die Nutzung eines Archiv, dessen Aufbau, wie man Quellen erschließt und ausschöpft und vieles mehr.
Mehr
1
true
... für Forscher
"Aktenhölle, Schimmelbrutsstätte, Staubfänger" - Mit vielen Klischees und Vorurteilen hatten die Archive über Jahrzehnte zu kämpfen. Mittlerweile ist die Akzeptanz und das Interesse in der Gesellschaft stets und ständig  stärker geworden. Als Forschungszentrum der Heimatgeschichte für Jedermann wachsen die Archive in das digitale Zeitalter hinein. Das gilt auch für das Haus der Stadtgeschichte.
Mehr