Museum Schlosspark


Das Museum Schlosspark, ehemals Herrenhaus des Gutes, in dem die prägende Innenausstattung des 19. Jahrhunderts in Teilbereichen erhalten ist, beherbergt neben den stadt- und kunstgeschichtlichen Sammlungen auch eine vor- und frühgeschichtliche Abteilung.

++ Bitte beachten Sie, dass die Sammlungspräsentation zur Vor- und Frühgeschichte wg. Umbaumaßnahmen ab 8. April 2019 geschlossen ist.++

Aktuelle Sonderausstellung

„Wein in alten Flaschen“ 
Museum Schlosspark
Sonntag, 3. November 2019 – Sonntag, 26. Januar 2020

Der Wein, der kommt selten allein: einer seiner Begleiter ist das Glas, genauer die Weinflasche.
Es gibt nicht eine, sondern viele unterschiedliche Flaschen – von Material, Farben und Formen, über Zweck und Gebrauch bis zu den Moden und Stilen.   
Degenhard Mays Sammlung historischer Wein- und Sektflaschen ab der Mitte des 18. Jahrhunderts, mit Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert, wird ergänzt mit einigen Objekten der Kreuznacher Glashütte. Alltägliches, Gebrauchsgegenstände, die im Museum Schlosspark mit anderen Augen gesehen werden können. Die Schönheit dieser alten Wein- und Sektflaschen wird mit den ebenfalls ausgestellten modernen Kunstwerken aus Weinreben, den Rebgespinsten von Daniela Orben, in einem harmonischen und spannenden Bezug ersichtlich. Der Ausstellungstitel „Wein in alten Flaschen“ soll den Inhalt der Ausstellung wiedergeben sowie gleichermaßen Interesse wecken durch eine Anlehnung an das Bibelzitat „Neuer Wein in alten Schläuchen“ und der daraus entstandenen Redewendung „alter Wein in neuen Schläuchen“.

Zu den Begleitveranstaltungen...


Kostüm-Führungen mit Prinzessin Amalie

Eher eine „Seelenverwandtschaft“ verbindet Malika Elise Goldt mit Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau. 2014 hat sie erstmals die Führung „Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau erzählt aus ihrem Leben“ angeboten. Malika Elise Goldt ist in Frankreich geboren und aufgewachsen und hat u.a. in Moskau Slawistik studiert. Sie lebt in Bad Kreuznach und engagiert sich seit langem auch als Stadtführerin. Sie ist fasziniert von der Prinzessin, eine für ihre Zeit außergewöhnliche Persönlichkeit, die ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führte. Malika Elise Goldt schlüpft in die Rolle der Amalie und führt stilgerecht in der Kopie des Kleides, das die Prinzessin auf dem um 1840 entstandenen Gemälde von Georg Lisiewski im Museum Schlosspark trägt, ihre Gäste durch das Schlösschen und den Park. Die Kopie des Kleides wurde im Atelier Marlis Buse, Wuppertal angefertigt.


Anmeldungen unter 0671 92077-7 oder per Mail

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.