Museum Schlosspark


Das Museum Schlosspark öffnet am Freitag, 15. Mai wieder seine Türen !

Prinzessin Henriette Amalie von Anhalt-Dessau von Joachim Martin Falbe, Museum Schlosspark, Bad Kreuznach, hier mit einer Maske von Marie Sobert, FSJ Kultur, Amt für Schulen, Kultur und Sport


Wir laden Sie alle herzlich in die Sammlungspräsentation sowie die Sonderausstellung „Wein in alten Flaschen“ – noch einmal verlängert bis 30. August 2020 – in unserem Haus ein.  Vermittlungsangebote können mit Einschränkungen wieder stattfinden. Die Anmietung von Räumlichkeiten ist ebenfalls mit Auflagen möglich. Trauungen werden bereits ab Juni aber wieder vom Standesamt im Jagdzimmer durchgeführt.

Zu unserer und Ihrer Sicherheit haben wir die Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes, Schutzscheiben im Kassenbereich, die Möglichkeit zur Händedesinfektion im Eingangsbereich sowie Hinweise auf die Einhaltung der Abstandsregelung eingeführt. Darüber hinaus sorgt ein auf diese Regelungen abgestimmter BesucherInnen-Parcours nach dem Einbahnstraßen-Prinzip sowie einer Beschränkung der BesucherInnen-Zahlen für einzelne Ausstellungsräume und -bereiche dafür, Gruppenbildungen zu vermeiden.

Besonders gefährdete Menschen können geeignete Zeitfenster zum Besuch in unserem Museum unter 0671/920777 erfragen.
Der Dienstagvormittag wird für die zusätzlich erforderlichen Reinigungsarbeiten genutzt werden. Die Museen bleiben deshalb dienstags bis auf Weiteres geschlossen.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

+++  Die Sammlungspräsentation zur Vor- und Frühgeschichte ist wg. Umbaumaßnahmen derzeit geschlossen .+++

Kostüm-Führungen mit Prinzessin Amalie

Eher eine „Seelenverwandtschaft“ verbindet Malika Elise Goldt mit Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau. 2014 hat sie erstmals die Führung „Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau erzählt aus ihrem Leben“ angeboten. Malika Elise Goldt ist in Frankreich geboren und aufgewachsen und hat u.a. in Moskau Slawistik studiert. Sie lebt in Bad Kreuznach und engagiert sich seit langem auch als Stadtführerin. Sie ist fasziniert von der Prinzessin, eine für ihre Zeit außergewöhnliche Persönlichkeit, die ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führte. Malika Elise Goldt schlüpft in die Rolle der Amalie und führt stilgerecht in der Kopie des Kleides, das die Prinzessin auf dem um 1840 entstandenen Gemälde von Georg Lisiewski im Museum Schlosspark trägt, ihre Gäste durch das Schlösschen und den Park. Die Kopie des Kleides wurde im Atelier Marlis Buse, Wuppertal angefertigt.

Anmeldungen unter 0671 92077-7 oder per Mail



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.