Museum Schlosspark

Museum Schlosspark


+++  Die Museen im KulturViertel haben geöffnet. Weitere Infos unten. Wir freuen uns auf ihren Besuch! +++ 
(Stand: 24.11.21, 10:00 Uhr)

+ Aktuelle Sonderausstellung mit Rahmenprogramm: Echogramme der Zeit. Gemälde von Dagmar C. Ropertz, bis 30.1.2022, Museum Schlosspark +

+ Vom 21. November 2021 bis 30. Januar 2022, ist im Puricelli-Salon die Jubiläumsausstellung 60 Jahre Künstlergruppe Nahe e.V. zu sehen. +

Prinzessin Henriette Amalie von Anhalt-Dessau von Joachim Martin Falbe, Museum Schlosspark, Bad Kreuznach, hier mit einer Maske von Marie Sobert, FSJ Kultur, Amt für Schulen, Kultur und Sport

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher! 

Aktuell gilt die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.
Im Museum gilt die 2G Regel:
Eintritt erhalten geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sowie Minderjährige. Minderjährige, die nicht geimpft, genesen oder diesen gleichgestellte Personen sind, benötigen einen Testnachweis.
Kinder unter 12 Jahren und drei Monaten werden Geimpften und Genesenen gleichgestellt.
Es gilt Maskenpflicht und die Pflicht zur Kontakterfassung.
 Bei Fragen sprechen sie uns gerne unter 0671 920 777 oder via Mail an museum-schlosspark-kasse@bad-kreuznach.de an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Bis bald!

 (Stand: 24.11.21, 10:00 Uhr)

Kostüm-Führungen mit Prinzessin Amalie

Eher eine „Seelenverwandtschaft“ verbindet Malika Elise Goldt mit Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau. 2014 hat sie erstmals die Führung „Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau erzählt aus ihrem Leben“ angeboten. Malika Elise Goldt ist in Frankreich geboren und aufgewachsen und hat u.a. in Moskau Slawistik studiert. Sie lebt in Bad Kreuznach und engagiert sich seit langem auch als Stadtführerin. Sie ist fasziniert von der Prinzessin, eine für ihre Zeit außergewöhnliche Persönlichkeit, die ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führte. Malika Elise Goldt schlüpft in die Rolle der Amalie und führt stilgerecht in der Kopie des Kleides, das die Prinzessin auf dem um 1840 entstandenen Gemälde von Georg Lisiewski im Museum Schlosspark trägt, ihre Gäste durch das Schlösschen und den Park. Die Kopie des Kleides wurde im Atelier Marlis Buse, Wuppertal angefertigt.

Anmeldungen unter 0671 92077-7 oder per Mail