Haus der Stadtgeschichte

FAMILIENFORSCHUNG

Im Bad Kreuznacher Adressbuch von 1897 sind mit anderen diese beiden Inserate abgedruckt

Die Adressbücher sind bei der Suche nach Vorfahren eine wichtige und aufschlussreiche Informationsquelle. Wann hat wo der Urgroßvater gewohnt? wie oft ist er  mit seiner Familie umgezogen? Die alten Adressbücher geben nicht nur Auskunft über alle Einwohner mit eigenem Haushalt, sondern beleuchten mit ihrem Gewerberegister auch die wirtschaftliche Entwiclung einer Stadt. Im Teil der Geschäftsempfehlungen inserierten Gastronomie, Hotels , Einzelhandel, Dienstleister etc. Wer konnte sich beispielsweise im Jahr 1897 einen Fernsprecher (Telefon) leisten? Unsere digitalisierten Adressbücher beginnen im Jahr 1878 und enden im Jahr 1943. In diesem Zeitraum von 65 Jahren sind nicht alle Jahrgänge enthalten.