Museum für PuppentheaterKultur

Vom Schloßparkmuseum führt der Weg durch den Park zu den ehemaligen Wirtschaftsbauten, wo ein Trakt das Museum für PuppentheaterKultur mit der Sammlung Rother (Eigentum des Landes Rheinland-Pfalz) beherbergt. In der großen Ausstellungshalle entführt eine aufwändige Dauerausstellung in die fabelhafte Figurentheaterwelt, ein Theatersaal für experimentierfreudige Puppenspielkünstler steht bereit und in einer Demonstrationswerkstatt können Interessierte in die Techniken des Puppenbaus eingewiesen werden. Geboten wird die ganze Bandbreite der deutschen PuppentheaterKultur und auch etwas vom Puppenspiel der Welt.


Sonderausstellung vom 10. September 2015 bis 31. Dezember 2016

„T i L L – Der legendäre Figurenschnitzer Till de Kock (1915 – 2015)“

Der gebürtige Wallone (Südbelgien) Till de Kock gilt als einer der produktivsten Puppenbildhauer Deutschlands und hat das optische Erscheinungsbild des Puppenspiels nach dem 2. Weltkrieg mitgeprägt. In seiner kleinen Werkstatt (zu sehen im PuK-Museum) hat er ca. 30.000 Figurenköpfe geschnitzt oder gedrechselt. Die schönsten sind in dieser Exposition zu sehen, darunter auch 100 Kock-Kasper und Tills Meisterwerke.







„Die besondere Stellung Till de Kocks erklärt sich jedoch nicht nur aus der unglaublichen Vielzahl seiner Werke, sondern auch aus handwerklicher Qualität und schöpferischer Vielfalt.“
Zitat: Dr. Astrid Fülbier

⇒ Hier gibt es einen bewegten Einblick in die Gestaltung der Sonderausstellung "TiLL"







PuK aktuell:

Anlässlich seines 75. Geburtstages verfasste Armin Maiwald unter dem Titel "Vor laufender Kamera" seine Lebenserinnerungen.


>> more

Die städtische Kindertagesstätte "Wuselkiste" aus Bingen bedankte sich mit Brief, Foto und Zeichnungen bei der PuK-Museumspädagogin Sara Rieger (M.A.) …

>> more

Paul Contryn, die jüngste Generation der belgischen Puppenspielerdynastie aus Mechelen, besuchte das Puppentheatermuseum in Bad Kreuznach.

>> more

 
 
Kontakt
Museum für PuppentheaterKultur

Museumsleiter:
Markus Dorner

Verwaltung:
Bettina Eckes
Telefon: 0671 8459185
Telefax: 0671 2983966
E-Mail: puk@museen-bad-
kreuznach.de

Öffnungszeiten
Montag
geschlossen
Dienstag
10 - 13 Uhr
Mittwoch bis Freitag
10 - 16 Uhr
Samstag und Sonntag
11 - 17 Uhr

zusätzlich geschlossen:
jährlich im gesamten Monat Februar
sowie am
24., 25., 31.12. und 01.01. jeden Jahres

Lageplan
Im Anschluss...
... an den Museumsbesuch: eine kleine Auszeit im Café Puricelli

Bild: Außenansicht Café Puricelli
Barrierefrei...


... durch Rheinland-Pfalz

⇒ Beitrag der SWR Landesschau