Programmvorstellung

„Zusammen leben, zusammen wachsen“: Bad Kreuznach feiert bis 19. Oktober Interkulturelle Wochen


Das atmosphärische Eröffnungsfest unter den Platanen wird Jahr für Jahr von kulinarischen Spezialitäten aus vielen Ländern, Informationsständen und einem interkulturellen Bühnenprogramm mit Musik und Tanz geprägt. In diesem Jahr können sich die Gäste dort auch über die Wahlen des Beirats für Migration und Integration am 27. Oktober informieren.

„Dank des großen Engagements der 51 mitmachenden Vereine, Organisationen und Initiativen stehen 2019 wieder 34 verschiedenste Angebote – von der Kleidertauschparty über ein Faires Frühstück hin zum Ökumenischen Gottesdienst − auf dem Programm. Die Bad Kreuznacher sollten die Gelegenheit zur Begegnung und zu einem offenen Dialog nutzen“, wirbt Beigeordneter und Sozialdezernent Markus Schlosser für die Interkulturellen Wochen.

Die Veranstaltungsreihe bietet zahlreiche Gelegenheiten, andere Kulturen kennenzulernen. Zum ersten Mal neue Einblicke ermöglichen dieses Jahr die alevitische Gemeinde mit ihrem Fastenbrechen am Sonntag, 8. September, ab 19.30 Uhr im Cem Haus, das Afrikanische Benefiz-Festival am Freitag, 13., und Samstag, 14. September, im Schlosspark sowie das Internationale Fest am Sonntag, 22. September, von 14 bis 18 Uhr im Kurpark von Bad Münster.

Sportliche Begegnungen versprechen der Benefizlauf 24 Stunden „Laufen für Wasser“ am Samstag, 14., und Sonntag, 15. September, jeweils ab 11 Uhr in Winterborn, das offene Tischtennis-Spaßturnier am Samstag, 21. September, von 14 bis 18 Uhr in der Theodor-Fliedner-Halle und das Internationale Fußballturnier des Internationalen Bunds am 28. September von 13 bis 18 Uhr im Bürgerpark in der Dürerstraße.

Zu den kulturellen Programmangeboten gehören etwa die Lesung zum Weltalphabetisierungstag mit Texten von Menschen anderer Herkunft am Freitag, 6. September, 20 Uhr, in der Stadtbibliothek oder der Poetry Slam für Humanität, Solidarität und Diversität am Freitag, 13. September, 19 Uhr, am Bootssteg am Mühlenteich

Schließlich dürfen auch Informationsveranstaltungen zu kontrovers diskutierten Themen nicht fehlen, beispielsweise die Filmvorführung „Cinemanya“ am „Tag des Flüchtlings“, 27. September, von 16 bis 18 Uhr beim DRK Kreisverband, Rüdesheimer Straße 38, und im Anschluss (19 Uhr) der Vortrag „Die Grenzen der Humanität – Flüchtlinge vor den Mauern der Festung Europa“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus.

Mehr Infos zu den Veranstaltungen gibt es im Flyer, der an vielen öffentlichen Stellen ausliegt. Das Programm ist auch über der Homepage der Stadt unter https://www.bad-kreuznach.de/familie-bildung-soziales/integration/ einsehbar.

Kontakt: Dirk Basmer, Koordinator Stadtverwaltung, Telefon 0671/800-251, E-Mail: dirk.basmer@bad-kreuznach.de und Siegfried Pick, Koordinator Pfarramt für Ausländerarbeit, Telefon 0671/845 9152, E-Mail: auslaenderpfarramt@nahe-glan.de.

=> Programmflyer der Interkulturellen Wochen 2019



Großes Foto: Freuen sich auf bunte Interkulturellen Wochen in Bad Kreuznach: Dirk Basmer (Projektkoordinator und Mitarbeiter des Sozialamts, zweiter von rechts) und Siegfried Pick (Projektkoordinator vom Pfarramt für Ausländerarbeit, Mitte mit weißem Hemd) und die Mitglieder der Arbeitsgruppe. Beigeordneter und Sozialdezernent Markus Schlosser war verhindert.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.