Am 17. und 20. Januar im Pocket Park im Pariser viertel

„Wir gegen Rassismus“ – Von einer Ausstellung zum Erfahrungsaustausch


Die fotografierten Menschen sind nicht nur Prominente, sondern auch Menschen aus Rheinland-Pfalz, die einem im Alltag begegnen können. Mit Foto und Statement treten sie gegen Rassismus ein. Die Aktion regt zum Nachdenken an: über eigene Vorurteile, eigene Erfahrungen oder Beobachtungen, die man im Alltag macht. Darüber wollen die Aktiven von NaheRaum und Quartiersmanagement mit Besucherinnen und Besucher der Ausstellung und Anwohnenden ins Gespräch kommen. 

„Wir wollen einen respektvollen Umgang miteinander und überall, egal ob auf der Straße, in der Schule, im Viertel oder auf der ganzen Welt. Darüber möchten gerne miteinander sprechen“, fasst Ibtessam Beidoun, Quartiersmanagement, die Motivation für die gemeinsame Aktion mit Matthias Baden vom NaheRaum zusammen.

Rückfragen: Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel, Telefon 0671-970 519 97, Ibtessam.Beidoun@bad-kreuznach.de