feUerwehr und bauhof im Einsatz

Sturm "Sabine" richtet in Bad Kreuznach nur wenig Schaden an


Am Sonntagabend, kurz vor 20 Uhr, mussten sich die Kräfte des Löschbezirks Nord etwa 45 Minuten lang um lose Dachteile in der Schlesienstraße in Winzenheim kümmern. Gegen Mitternacht rückten die Einsatzkräfte des Löschbezirks Süd wegen mehreren größeren abgebrochenen Ästen eines Baumes in den Weyroth aus. Die Äste lagen auf dem Gehweg und teilweise auf der Fahrbahn. Mit einer Motorkettensäge wurde der Baum zerkleinert und das Schnittgut in den Garten des Anwesens verbracht. Nach etwa 30 Minuten waren Gehweg und Fahrbahn wieder geräumt. Gegen 5 Uhr rückte der Löschbezirk Nord zum Schützenhaus auf die L 236 aus, um dort einen abgebrochenen Ast von der Straße zu ziehen. Nach wenigen Minuten konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

Auch acht Mitarbeiter des Bauhofs waren die Nacht unterwegs und arbeiten insgesamt 13 Einsätze ab. Drei Bäume auf dem Hungrigen Wolf, im Oranienpark und auf der Fußgängerüberführung in der Gensinger Straße wurden zur Seite gelegt. Mehrere umgefallene Bauzäune und Baustellenabsichrungen, wie zum Besipiel in der Carl-Schurz-Straße, stellte der Bauhof wieder auf. Am Casinogebäude war ein Zaunelement in eine Baugrube gestürzt und wurde ebenfalls wieder aufgestellt. In der Lämmergasse nahmen die Mitarbeiter außerdem eine Gebäudesicherung vor.


Foto: Die Feuerwehr Bad Kreuznach in der Nacht zum Montag im Einsatz im Weyroth.

Text und Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.