Besuch aus Mainz

Spatenstich zum neuen Salinenbad mit Innenminister Roger Lewentz


„Das Land fördert das Kombischwimmbad im Salinental mit mehr als acht Millionen Euro und stärkt damit die Bäderlandschaft der beiden fusionierten Kurorte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg. Wohnortnahe Schwimmangebote sind wichtiger Teil einer attraktiven regionalen Infrastruktur und ein großer Gewinn für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Sie tragen zur Sportförderung bei und ermöglichen auch den Jüngsten, frühzeitig das sichere Schwimmen zu erlernen“, sagt Lewentz. Der Minister betonte, dass das Land regelmäßig für die Schwimmbad-Förderung Millionenbeträge im Rahmen der Sportstätten-Förderung bereitstelle.

So soll das neue Salinenbad von außen aussehen ...         

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer ergänzt: „Wir sind der Landesregierung sehr dankbar, dass wir trotz Sparzwänge durch die großzügige Förderung in die Lage versetzt worden sind, unsere Bäderlandschaft neu zu ordnen und damit für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie alle Besucher auch zukünftig ein attraktives Angebot zu schaffen.“

„Nach langer und intensiver Vorarbeit und einiger großer Hürden, die die Badgesellschaft und ich als zuständiger Dezernent erfolgreich gemeistert hat, ist es nun endlich soweit, der Neubau des Salinenbades beginnt, damit alle im Sommer 2021 im neuen Bad schwimmen können“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Heinrich, Aufsichtsratsvorsitzender der Kreuznacher Badgesellschaft (BAD).

Baustellenkamera informiert über Arbeitsfortschritt

Aufgrund des großen Interesses der Bürgerinnen und Bürger am neuen Salinenbad wird es vielfältige Maßnahmen geben, die über den aktuellen Stand des Neubaus informieren, so zum Beispiel die bereits installierte Baustellenkamera, die auf der Homepage www.salinenbad.de/freibad-salinental zu sehen ist, sind sich die BAD-Geschäftsführer Klaus-Dieter Dreesbach und Claus Stüdemann einig.

... und so von innen.                                       Grafiken: Krieger Architekten

Die Gäste des neuen Salinenbades können sich im Bereich des neuen Hallenbades auf ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen und Sprunganlage sowie auf ein Lehrschwimmbecken mit 100 Quadratmetern Wasserfläche und ein separates Kleinkinderbecken freuen. Das Freibad bietet weiterhin ein Nichtschwimmer- und ein Schwimmerbecken. Insgesamt bietet das neue Salinenbad den Gästen rund 200 Quadratmeter mehr Wasserfläche (im Vergleich zum jetzigen Hallenbad in der Kilianstraße und dem Freibad Salinental).


Foto, v.l.: Klaus-Dieter Dreesbach, Christoph Nath (BGK-Geschäftsführer), Dr. Heike Kaster-Meurer, Wolfgang Heinrich und Sebastian Neuhaus (Krieger Architekten Ingenieure GmbH)

Text und Foto: Kreuznacher Badgesellschaft (BAD)

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.