Weihnachtsfeier

Verwaltungssenioren ins Bonhoefferhaus eingeladen


Die aktuellen Mitarbeiter stehen mit der Digitalisierung, mit der elektronischen Verarbeitung und Aufbewahrung von Daten, vor einer großen Herausforderung. “Die gute alte Akte”, über viele Jahrzehnte eine der wichtigsten Begleiterinnen im Verwaltungsgeschäft wird verschwinden. Mit dem Weihnachtsgedicht von Joseph Eichendorff (“Markt und Straßen stehen verlassen”) stimmte die Oberbürgermeisterin auf ein heiteres und kurzweiliges Unterhaltungprogramm ein.

Das Programm hatten Kinder aus der Kita Steinkaut mit einem kurzen Gedicht und einem Liedvortrag eröffnet. Jeanette Casper las aus dem Buch “Hilfe, die Herdmanns kommen”, die Geschichte von einer berüchtigten Familie, die es geschafft hat, alle Hauptrollen im Krippenspiel zu besetzen. Steffen Kaul hielt mit Fotos untermalt einen launigen Vortrag über die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehrr in Bad Kreuznach.

Für Organisation und Bewirtung sorgten der Personalrat und die Personalabteilung. Alle Gäste nahmen als Geschenk Weihnachtssterne und mit Obst und Süßem gepackte Weihnachtstüten mit  nach Hause.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.