Festivalwochenende im PuK: Figurentheater mit Hand und Fuß


Museumsleiter Markus Dorner und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer stellten das Programm vor. Die Oberbürgermeisterin bedankte sich bei den Förderern und Sponsoren des Festivals: Das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, der Sparkasse Rhein-Nahe, die Kreuznacher Stadtwerke, die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG und der PuK-Förderverein.

 

Freitag, 3. November, 19 Uhr

„Die Geierwally“ – für Erwachsene

Gastspiel mit dem Figurentheater Die Exen – Geschnitzte Handpuppen im Alpendrama.

Angelehnt an die Lebensgeschichte der Anna Stainer-Knittel aus dem Lechtal, die im Alter von 17 Jahren an einer Steilwand einen Adlerhorst aushob, zeigt das Ensemble das gewaltige Bergepos rund um Wally Flender, die ein Geierjunges findet und aufzieht. So verhält sich doch kein Mädchen! Für die Bewohner des Tals ist klar: Die Geierwally spinnt!  Trotzdem versuchen die jungen Männer sie zu erobern, ist sie doch wunderschön. Doch keiner kann ihr Herz gewinnen. Niemand ahnt, wie sehr sie sich nach der Liebe und Zuneigung des jungen Jägers Joseph sehnt.

Theatereintrittspreis: 13,00 € pro Person, ermäßigt 10,00 €

Samstag, 4. November, LANGER FIGURENTHEATERABEND

Figurentheater für Erwachsene - Kulinarisches Angebot – Foyerprogramm vor den Aufführungen – Kartenpreisnachlass bei Buchung mehrerer Veranstaltungen

17 Uhr

„Das kalte Herz“ – für Jugendliche ab 10 Jahren und Erwachsene– große Ausstellungshalle PuK-Museum

Inszenierung des Hohenloher Figurentheaters – Märchenspannung mit erstklassigen Handpuppen nach dem Märchen von Wilhelm Hauff.

Peter Munk arbeitet als Köhler im tiefen Schwarzwald, um den Lebensunterhalt für sich und seine Mutter zu verdienen. Er liebt die wunderschöne Lisbeth, aber er glaubt, dass er sie nur mit Reichtum und Ansehen gewinnen kann. Vor Liebe blind lässt er sich auf einen verhängnisvollen Handel ein, bei dem er am Ende sogar sein Herz gegen einen Stein eintauscht. Spät muss er erkennen, dass Reichtum und Ansehen kein Ersatz für ein fühlendes Herz sind.

Theatereintrittspreis: 13,00 € pro Person, ermäßigt 10,00 €

19 Uhr, „Handlungen“ – für Erwachsene – Theatersaal

Aufführung mit dem Figurentheater Marc Schnittger – Hände als vielseitige Darsteller in einem pointierten Szenenprogramm.

In 14 humorvollen, ausschließlich mit vier Händen gespielten Kurzdramen, entfaltet sich ein Kaleidoskop menschlicher Wunschträume, Widersprüche und Unzulänglichkeiten: skurril, komisch, sinnlich. Mit handwerklicher Feinarbeit, großem Geschick und spürbarer Spielfreude verknüpfen Marc Schnittger und Arne Bustoff menschliche Gestik und figürliche Reduktion zu einem sinnlichen Theatererlebnis.

Theatereintrittspreis: 13,00 € pro Person, ermäßigt 10,00 €

21 Uhr, „Auf freiem Fuß“ – für Erwachsene - Kunstraum Install

Mit Laura Kibel vom Teatro dei Piedi/Italien – Excellente Unterhaltung bei virtuosem Fußtheater.

Mit viel artistischem und puppenspielerischem Können zeigt Laura Kibel aus Italien, dass das Puppentheater nicht nur auf das Spiel mit den Händen beschränkt ist, sondern auch die Füße miteinbeziehen kann. Sie erzählt kleine mitreißende Varieté-Geschichten ohne Worte dafür mit viel musikalischer Untermalung. So wird ihre Darbietung über alle Sprachbarrieren hinweg für jeden zum Genuss.

Theatereintrittspreis: 13,00 € pro Person, ermäßigt 10,00 €

Sonntag, 5. November, 11.15 Uhr und 15 Uhr

„Die entführte Prinzessin“  für alle ab 5 Jahren

Es spielt das Figurentheater Marc Schnittger – Märchenhafte Handlung mit Spannung und Romantik.

Im Königreich Snögglinduralthorma, hoch oben im dunklen Norden, lebt die wunderschöne Prinzessin Lisvana. Prinz Diego aus dem südländischen Baskarien hält um ihre Hand an, doch sein Rivale, der nordländische Ritter Bredur, provoziert eine Schlägerei. Die Werbung eskaliert im Kampf zweier Königreiche. Die Brautschau endet als Brautraub: Lisvana wird von Diego nach Baskarien entführt. Es beginnt eine abenteuerliche Odyssee, in deren Verlauf Zauberer und Drachen ebenso miteinander in Konflikt geraten wie die Gefühle von Prinzen und Prinzessinnen.

Theatereintrittspreis: 6,00 € pro Erwachsener, 5,00 € pro Kind

16.30 Uhr

„Fünf im Handschuh“ – für alle ab 3 Jahren

Das Figurentheater Christiane Weidringer zeigt fünf russische Kurzmärchen.

Tierischen Spaß verspricht das Programm, wenn die Geschichten von einer Eule, der Maus, dem Karpfen und vielen mehr untermalt mit Musik erzählt wird. Auch das kleine, süße, gutherzige aber auch tollpatschige Mädchen Mascha erlebt ihre Abenteuer mit dem ebenso harmonieliebenden wie reizbaren Bären, der früher ein Zirkusbär war.

„Ein bunter Reigen russischer Märchen wird zum bildhaften Ausdruck des Lebens“.

Theatereintrittspreis: 6,00 € pro Erwachsener, 5,00 € pro Kind

Freitag, 10. November, 17 Uhr

„Dornröschen“ – für alle ab 4 Jahren und Erwachsene

Das Dornerei - Theater mit Puppen – mit handgemachter Live-Musik: Laute und Flöten.

Eleen Dorner zaubert mit Stab- und Handpuppen sowie mit Schattenfiguren das Märchen um den 100jährigen Schlaf der Prinzessin auf die Bühne.

Nach langem Warten bekommt ein Königspaar endlich das ersehnte Kind: ihre Tochter Rosalie! Zur Feier der Taufe lädt der König zu einem Fest auf Schloß Rosenstolz ein, darunter auch zwölf Feen. Die Dreizehnte, die aus Mangel an Geschirr nicht zur Taufe der neugeborenen Königstochter eingeladen worden war, belegt das Mädchen mit einem  Fluch. An ihrem fünfzehnten Geburtstag sticht sie sich mit einer Spindel in den Finger. Sie fällt - gemeinsam mit dem gesamten Hofstaat - in einen tiefen hundertjährigen Schlaf …

Theatereintrittspreis: 6,00 € pro Erwachsener, 5,00 € pro Kind

Sonntag, 19. November, 11.15 Uhr

PuK-Museums-Matinée des Fördervereins

 „Allerhand-Abenteuer für zehn Finger“ – für alle ab 4 Jahren

Das Krokodil Figurentheater präsentiert eine Hand voll Geschichten mit Fingern, Händen und Musik.

Was können Hände? Sie können streicheln, kitzeln, applaudieren, aber auch zwicken, boxen, schlagen, halten, Musik machen…und natürlich Theater spielen! Spielerisch werden Hände zu Persönlichkeiten, verkleiden sich, zaubern, malen und machen alles dem Menschen nach. Oder machen sie sogar den Menschen aus?

Theatereintrittspreis: 6,00 € pro Erwachsener, 5,00 € pro Kind

 

Kartenvorverkauf für alle PuK-Veranstaltungen:

PuK, Hüffelsheimer Str. 5, Tel. 0671/8 45 91 85

per E-Mail: puk-kasse@museen-bad-kreuznach.de

oder per Fax: 0671/2 98 39 66

 

Hier noch eine Übersicht zu den Feiertagsöffnungszeiten und Festivalöffnungszeiten des Museums- für PuppentheaterKultur plus Kunstraum Install Ende Oktober/Anfang November:

Dienstag, 31. Oktober 2017, 11 – 17 Uhr (Reformationstag)

Mittwoch, 01. November 2017, 11 – 17 Uhr (Allerheiligen)

Donnerstag, 02. November 2017, 10 – 16 Uhr

Freitag, 03. November 2017, 10 – 22 Uhr

Samstag, 04. November 2017, 11 – 22.30 Uhr

Sonntag, 05. November 2017, 11  - 17.30 Uhr 


Foto oben: Den "Ansager", eine Puppe aus den 1950er-Jahren, haben Heike Kaster-Meurer und Markus Dorner in ihre Mitte genommen


Was Laura Kibel zeigt, hat "Hand und Fuß"