„Wir sind eine Stadt“. Beim Freundschaftsfest funkelte die Sonne in den Weingläsern


Mit der Oberbürgermeisterin scherzten die Ortsvorsteher, wer denn nun das schöne Wetter ins Salinental mitgebracht hatte. Kurz vor der Eröffnung um 18 Uhr zogen bedrohliche Wolken am Himmel auf und es tröpfelte. Doch rechtzeitig kehrte die Sonne zurück und tauchte diesen Teil des wunderschönen Naturcanyons mit seinem saftigen Grün in ein romantisches Abendlicht. Zunächst waren es rund 150 Besucherinnen und Besucher, eine Zahl die sich nach 19 Uhr fast verdoppelte, vermutlich, weil diese Gäste dann dem guten Wetter trauten. Die entspannte Atmosphäre zeigte sich auch beim geduldigen Schlange stehen an den Versorgungsständen, dem Gemeinschaftsstand der Winzer  Weingut Rotenfels, Zehmer, Espenschied, Mühlenhof, Anheuser und Butzbach, bei der Dorfjugend Ippesheim (Bratwurst, Pommes und Waffeln) sowie Mühle Kügler (Flammkuchen).  

Beste Noten des Publikums verdiente sich auch das Programm: Die Square Dancer der Bridgehouse Twirlers wirbelten, geführt von ihrem Caller Hans Joachim Hammer, gekonnt über den holprigen Rasen, das Duo „Anna and me“ (Anke Schröter/Alex Schmeisser) begeisterte mit kräftigem Soul in der Stimme und feinen Riffs auf der Gitarre. Die Musikfreunde Winzenheim bewiesen, welch großes Repertoire sie beherrschen und DJ „ED Stone“ (Edgar Döll) unterhielt das Publikum in den Pausen mit einem bunt gemixten Programm.

Die letzten Gäste gingen mit Einbruch der Dunkelheit, viele wollen nächstes Jahr wiederkommen, dann fällt der 30. Juni auf einen Samstag.

Hansjörg Rehbein


Foto oben: Sie eröffneten gemeinsam das Freundschaftsfest: Mirko Helmut Kohl (Ortsvorsteher Winzenheim), Dr. Volker Hertel (Bosenheim), OB Dr. Heike Kaster-Meurer, Norbert Welschbach (stellv. Ortsvorsteher BME) und Dirk Gaul-Roßkopf (Planig)

 

Impressionen vom Freundschaftsfest: