Üben für Bourg-en-Bresse: Erfolgreicher e-bike Test bei Rheinhessen-Tour


Die Route führte zunächst über rheinhessische Hügel über Biebelsheim, nach Sprendlingen, Wolfsheim und St. Johann. Von dort schwenkte die Gruppe über Engelstadt Richtung Ingelheim, das man auf dem malerischen Selztalweg erreichte. Vorbei an Burg und Pfalz verließen die e-biker die Rotweinstadt Richtung Finthen, damit waren alle Gipfel gestürmt und man rollte zum Rheintal, wo die "Futterkrippe" zur Rast am "Blauen See" wartete.

Zurück ging es dann auf dem Rheinradweg nach Bingen und zum Schluss auf dem Naheradweg zurück zur Regeneration in die Kurstadt, wo die Gruppe nach ca 8 Stunden Fahrt wieder einrollte. Alle Mitfahrer waren sehr angetan und genossen die vielseitige Landschaft bei großartigem Wetter.

Die Rheinhessentour hatte die GuT organisiert und wurde von Geschäftsführer Dr. Michael Vesper geleitet. Sie war ein Test, um zu erproben, ob sich auf dem e-bike nicht auch die 600 Km-Strecke nach Bourg-en-Bresse als "Freundschaftsfahrt" zum 50. Jubiläum bewältigen lässt. Die positive Resonanz der Teilnehmer bei der zum Teil anspruchsvollen Streckenführung hat die Stadt nun in ihrem Vorhaben bestärkt. Die Muskeln, Sitzflächen und Akkus hielten durch - beim ältesten Teilnehmer, der im achten Lebensjahrzehnt auf fast 70 Jahre Radtraining zurückblickt - zeigte der Akku am Ende gar noch halbvoll - und das obwohl er sich immer wieder als Tempomacher und gelegentlich als Ausreißer mit individueller Streckeninterpretation betätigte.

Mit dabei in der Radlergruppe war der für Städtepartnerschaft zuständige Beigeordnete, Wolfgang Heinrich. Er sieht nun beste Voraussetzungen dafür, für die e-bike-Tour zu werben. "Ziel ist es", so erläutert er, "dass die bis 20 Radler just am Freitag, 17.Mai 2013 in Bourg-en-Bresse eintreffen, wenn auch die große Kreuznacher Delegation mit Hunderten von Teilnehmern in der Partnerstadt weilen wird". Nach der bisherigen Streckenplanung soll die Abfahrt am Samstag, 11.Mai erfolgen. Zurück fahren die biker dann mit der großen Gruppe im Bus. Die GuT hat schon etliche Interessenbekundungen erhalten und wird nun die Ausschreibung vorbereiten. Interessenten sollen dann in einer Informationsveranstaltung umfassend von der Planung unterrichtet werden.

Mit der Fahrt soll die Aufmerksamkeit auf die großen Begegnungen zum Jubiläum der Städtepartnerschaft gelenkt werden. Im Mittelpunkt stehen zwei große Bürgerbegegnungen mit jeweils ca 1200 Teilnehmern. Die Kreuznacher sind im kommenden Jahr vom Donnerstag, 16. Mai bis Sonntag, 19. Mai in Bourg-en-Bresse zu Gast. Etwa 600 Personen werden in die Busse steigen. Der Gegenbesuch von Bürgern der Partnerstadt wird von Donnerstag, 30. Mai (Fronleichnam) bis Sonntag, 2. Juni 2013 stattfinden.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.