Schließfächer der Fahrradgarage erhalten ein elektronisches Schließsystem


Die zwölf Schließfächer an der Fahrradgarage in der Rossstraße werden auf ein elektronisch unterstütztes Schließsystem umgerüstet. Grund ist die wiederholte missbräuchliche Nutzung der bisherigen Münzpfandschlösser – Fächer wurden dauerhaft belegt, die Schlüssel nicht zurückgebracht. Da der Auftrag für die Arbeiten erst nach der Rechtskräftigkeit des Haushalts 2021 erteilt werden kann, ist der Austausch voraussichtlich erst in mehreren Monaten möglich. Die Schließfächer stehen bis dahin nicht zur Verfügung.

Mit dem neuen Schließsystem können die Fächer einzeln durch Eingabe eines selbst gewählten vierstelligen PIN-Codes abgeschlossen und wieder geöffnet werden. Die Nutzungsdauer ist begrenzt; wird diese überschritten, öffnet sich der Schließmechanismus automatisch. Die Benutzung ist kostenfrei. Entsprechende Hinweisschilder wurden vor Ort angebracht.

Die Anlage soll es Radfahrern ermöglichen, ihr Gepäck oder ihre Einkäufe für die Zeit des Parkens sicher zu verstauen. Die Fächer sind jeweils mit einer Steckdose zum Aufladen von E-Bike-Akkus ausgestattet.


Foto: Ein Schild weist deutlich auf die aktuelle Sperrung der Schließfachanlage in der Rossstraße hin.