Haus der Stadtgeschichte

Neues

Froh gesund zu sein - Corona-tagebuch

Corona und die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens


Das sind schon lange keine Tabu-Themen mehr für mich. An die Stelle der Angst vor dem Tod ist bei mir die Freude darüber getreten über jeden Tag, den ich gesund erleben darf. Ein guter Freund, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiern will, hat mich darin bestärkt, indem er erst kürzlich sagte: Der wahre Reichtum im Leben ist die Gesundheit, mit der Freiheit das wichtigste im Leben.

Wenn wir in andere Länder schauen, insbesondere in jene, die ein schwaches Gesundheitssystem haben und in denen daher die Armut den sicheren Tod bedeuten kann, können wir in Deutschland dankbar und auch ein klein wenig demütig sein.

Der Ratschlag sich über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen, hat ein ganz anderes Gewicht als vor der Pandemie, zu der Zeit, in der wir noch unbeschwert, ohne Angst und maskenfrei mit vielen Menschen feiern konnten. Daher habe ich mich sehr über das Foto gefreut, das mir eine gute Freundin aus Spanien, Eva Bock-Meyer, geschickt hat. Sie hatte das seltene Vergnügen, das Aufblühen der Königin der Nacht zu beobachten.

Gez. Hansjörg Rehbein 4. August 2020