Haus der Stadtgeschichte

Neues

Noch laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren

Haus der Stadtgeschichte wird am 5. März der Bürgerschaft übergeben


Die offizielle Einweihung ist am Samstag, 16. Mai, am Tag der Städtebauförderung. Das Projekt wurde aus diesem Topf mit 90 Prozent der rund drei Millionen Euro Kosten für Umbau und Erweiterung des ehemaligen Bettenhauses Golling gefördert. 305.000 Euro für ein Bürgerarchiv sammelte der zu diesem Zweck gegründete Förderverein.

Über die Entwicklung vom Stadtarchiv zum Haus der Stadtgeschichte wurde ein rund 30minütiger Film produziert, der an diesem Tag gezeigt wird. Außerdem stellt die Stadtarchivarin die neue Website für das Haus der Stadtgeschichte vor.

Umzug und Einräumen der Archivalien auf der 744 Quadratmeter großen Nutzfläche sind bis zur Übergabe noch nicht abgeschlossen. Daher ist das Haus der Stadtgeschichte in der Mannheimer Straße 189 vorerst von Mittwoch bis Freitag von jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet. Bis zur offiziellen Einweihung im Mai sollen die Abläufe in dem neuen Haus eingespielt sein, bittet das Archivteam um Verständnis, wenn noch nicht alles optimal läuft.

Foto: Die Sitzecke ist gerichtet. Dort können Sie bquem Zeitung oder in Geschichtsbüchern lesen.