Dreck-weg-Tag: Für die fleißigen Müllsammler gab es Kartoffelsuppe mit Rindswurst


In seinem Bezirk fand der Sammler-Trupp der BBS Wirtschaft im Kurpark und auf der Roseninsel recht wenig Müll. Christina Muy, Klassenlehrerin in der höheren Berufsfachschule für Polizei und Verwaltung, fiel auf, dass in den Anlagen viele Abfallkörbe stehen In den anderen Sammelbezirken wurden reichlich  Flaschen, Lebensmittelverpackungen, alte Schuhe und vieles mehr gefunden,  Müll, der drei 1100-Liter-Container füllt, wie Georg Bürger, Sachgebietsleiter Straßenreinigung und Müllabfuhr, beim Abtransport der Säcke schätze. Bauhofmitarbeiter hatten beim Mittagessen die Getränkeausgabe übernommen. Jürgen Cron, der den Dreck-Weg-Tag organisierte wurde bei der Essensausgabe von der Oberbürgermeisterin unterstützt (Foto unten).

Der „Dreck-Weg-Tag- soll seinen festen Platz im Jahresveranstaltungskalender haben. Nach der guten Erfahrung in diesem Jahr könnte es auch in 2018 ein Vormittag kurz vor den Herbstferien sein.