Partnerstadt

OB Kaster-Meurer besucht Neuruppin: Erste Ideen für 30 Jahre Städtepartnerschaft in 2020


Bei einem Arbeitsreffen mit Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde wurden erste Eckpunkte der im Herbst 2020 vorgesehenen Jubiläumsfeierlichkeiten festgezurrt. „Wir wollen unter anderem eine Kooperation im Bereich Kultur verwirklichen“, lässt Kaster-Meurer erste Planungen durchblicken.

Tag der Technik des VDI

„Als gelungenes Beispiel, dass auch für Bad Kreuznach eine Bereicherung wäre“ bezeichnete die Oberbürgermeisterin den „Tag der Technik“ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), der während ihres Aufenthalts in Neuruppins Rosengarten stattfand. Ziel des Aktionstages, der jährlich in einer anderen Stadt gastiert, ist es, junge Menschen für Technik zu begeistern und damit für das Ingenieurwesen Nachwuchs zu gewinnen. Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Brandenburg und Unternehmen aus der Region lud der „Tag der Technik“ zu Vorführungen und Experimenten ein, etwa zu Drohnen, Mini-Robotern, digitalen T-Shirts, deren Sensoren Körperfunktionen in einer App anzeigen oder 3-D-Druckern, die kleine Geschenke herstellen.

Fontanejahr 2019 in Neuruppin

Eine weitere Station von Kaster-Meurers Besuch stellte die Leitausstellung „fontane.200/Autor“ zum 200. Geburtstag des Schriftstellers Theodor Fontane dar. „Die Ausstellung ist sehr beeindruckend und einen Besuch wert“, wirbt die Oberbürgermeisterin für die Schau im Museum Neuruppin, die noch bis zum 30. Dezember zu sehen ist. Fontane (1819-1898) gilt als bedeutendster deutscher Vertreter des literarischen Realismus. Seine Geburtsstadt Neuruppin ist zentraler Austragungsort des Jubiläumsjahrs, zu dem es neben überregionalen Jugendprojekten und den Fontane-Festspielen eine Vielzahl von Veranstaltungen im ganzen Landkreis Ostprignitz-Ruppin gibt.

Faires Frühstück Neuruppin

OB Kaster-Meurer nutzte außerdem ihren Aufenthalt, um das „Faire Frühstück“ auf dem Neuen Markt in Neuruppin zu eröffnen. Seit 1. Juni 2018 ist Neuruppin − wie Bad Kreuznach − Fairtrade-Stadt. Mit Kampagnen wie diesen möchte die Fontanestadt das faire regionale, aber auch das globale Denken und Handeln weiter fördern. Ein Frühstücksbuffet mit Leckereien aus der Region − viele in Bioqualität – sollte für Produkte mit kurzen Transportwegen, die daher klimafreundlich sind, werben und die heimische Landwirtschaft stärken. Dazu gab es Musik, Spiele, Kinderbetreuung, sowie Verkaufsstände mit fairen und regionalen Produkten.

Zur Sache: Neuruppin und die Städtepartnerschaft

Die Stadt Neuruppin hat rund 33.000 Einwohner und liegt im Herzen der Mark Brandenburg, rund 80 Kilometer nordwestlich von Berlin. Neuruppin, das seit 1998 die Zusatzbezeichnung „Fontanestadt“ trägt, gilt bisweilen als „preußischste aller preußischen Städte“. Bekannte Persönlichkeiten wie der preußische Baumeister Karl-Friedrich Schinkel und Theodor Fontane wurden in Neuruppin geboren und haben die Stadt am Ruppiner See weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Die Stadt Bad Kreuznach suchte bereits lange vor dem Fall der Mauer Kontakt zu einem Partner in der damaligen DDR. Kurz nach der politischen Wende war es schließlich so weit: Am 15. Februar 1990 besiegelten die Vertreter beider Städte – Kreuznachs ehemaliger Oberbürgermeister Helmut Schwindt und Bürgermeister Rainer Frank aus Neuruppin ‑ die Partnerschaft in einer Feierstunde im Großen Kursaal.

Mehr Infos auf der Homepage der Stadt Neuruppin www.neuruppin.de und auf der Seite des Museums Neuruppin www.museum-neuruppin.de.

 


Foto: Auf dem „Tag der Technik“ in Neuruppin: OB Dr. Heike Kaster-Meurer, Neuruppins Bürgermeister Jan-Peter Golde (rote Hose), die Vorsitzende des VDI Berlin-Brandenburg, Prof. Burghilde Wieneke-Toutaoui, und Vertreter der Firma ASL Automationssysteme Leske.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.