Bundes-Cheftrainer Kanuslalom Klaus Pohlen ein Ehrengast

Stadt-Empfang für Olympiasiegerin Ricarda Funk am 16. Oktober auf dem Kornmarkt


Ricarda Funk wird mit Sportlerinnen und Sportlern des KSV und weiteren Gästen an der Roseninsel gegen 15 Uhr ein Boot besteigen und am Mühlenteich vor den Brückenhäusern empfangen werden. Auf dem Kornmarkt ist eine Bühne aufgebaut, auf der auf einer Leinwand ihr Siegerlauf von Tokio gezeigt wird. Ricarda Funk wird sich zudem in das neue Gästebuch der Stadt eintragen und anschließend Autogramme schreiben. Die Stadt hat eine Reihe von Ehrengästen eingeladen, aus deren Kreis einige ein Grußwort sprechen werden. Der Empfang auf dem Kornmarkt soll gegen 15.30 Uhr beginnen

Der KSV bietet kostenlos kleine Speisen und Getränke an. „Zeigen Sie sich mit einer Spende vor Ort erkenntlich, Die kann der Verein gut gebrauchen, um seine so erfolgreiche Nachwuchsarbeit fortzusetzen“, so die OB, die zudem nicht nur auf gutes Wetter hofft, sondern auch auf eine große Teilnahme der Bürgerschaft.

„Der Kanusport ist ein Aushängeschild für unsere Sportstadt. Und nur durch die erstklassige Nachwuchsarbeit, so wie sie bei den Bad Kreuznacher Sportvereinen geleistet wird, sind solche Erfolge möglich. Ricarda Funk ist eine von uns und großes Vorbild unserer auch sehr erfolgreichen Kanu-Jugend“, so Sportdezernent Markus Schlosser.

Unter den Ehrengästen, die ihre Teilnahme an dem Empfang für Olympiasiegerin Ricarda Funk zugesagt haben sind auch Klaus Pohlen, der Chef-Bundestrainer im Kanu-Slalom des Deutschen Kanuverbandes, und der Vizepräsident des Landesportbundes (LSB) Klaus Kuhn.

Pohlen war beim Olympiasieg von Thomas Schmidt (RKV Bad Kreuznach) in Sydney 2000 dessen Bundestrainer.

Wegen der Corona-Schutzbestimmungen ist der Veranstaltungsbereich abgegrenzt. Einlass gibt es für Geimpfte, Genesene und Getestete sowie Maskenpflicht.