Urkunde zum 30-jährigen Bestehen des Seniorenbeirates

Dank für großes Engagement – Ursula Reiche verabschiedet


Ursula Reiche ließ ihre Beiratsarbeit Revue passieren, die in der Stadt sichtbare Spuren hinterließ und am 4. November 2004 begann. Sie erinnerte sich gerne an die von ihr mitorganisierten Seniorentage 2006, 2008 sowie 2010 und regte eine Neuauflage an. Mit Freude denkt sie an ihr Engagement für die Einrichtung des Haus der Senioren zurück. Das Haus besteht nun seit 10 Jahren und Ursula Reiche war hier während dieser Zeit immer an unterschiedlichsten Stellen aktiv. Zuletzt machte sie sich im Seniorenbeirat für den Bewegungsparcours im Oranienpark stark.

Dem Beirat und seiner Vorsitzenden wünscht sie gute Themen und deren Umsetzung, motivierte, engagierte Mitglieder, viel Kraft und einen langen Atem. Die Vorsitzende Suzanne Kompalla dankte für die Wünsche und Anregungen: „Ursula ist der Grund, warum ich im Beirat im Vorstand aktiv wurde. Sie ist Vorbild für meine Tätigkeit.“

 Dirk Basmer nahm den Rückblick Reiches zum Anlass, dem Beirat von einer Ehrung zu berichten. Im Rahmen des Landesehrenamtstages überreichte Christiane Gerhardt, Vorstandsmitglied der Landesseniorenvertretung RLP e. V. der Vorsitzenden Suzanne Kompalla im Auftrag des Vorsitzenden Dr. Günter Gerhardt eine Urkunde zum 30-jährigen Bestehen des Seniorenbeirates der Stadt Bad Kreuznach.

 Der Beirat konstituierte sich am 17.10.1991 unter OB Helmut Schwindt auf Empfehlung des Sozialausschusses. Erster Vorsitzender war damals Sozialdezernent Rolf Ebbeke (1991 – 1996). Die Urkunde wird im Haus der Senioren einen Platz bekommen.

Foto: Beigeordneter Markus Schlosser (rechts) und Dirk Basmer bedankten sich bei Ursula Reiche. Foto: Stadtverwaltung Bad Kreuznach