SPiel und Spass im Salinental

Wieder ein voller Erfolg: Die 69. Stadtranderholung Kinderdorf ist zu Ende


Corona machte es nicht leichter – ob im Vorfeld oder während der Ferienfreizeit. Mit Hygienekonzept, Umstrukturierungen im pädagogischen Konzept und diversen Auflagen wurde alles bis ins kleinste Detail geplant. Dreimal in der Woche Selbsttests durchzuführen, war stets mit ein wenig Nervenkitzel verbunden. Jedoch blieb das Kinderdorf glücklicherweise vor Corona verschont und die Kinder und Jugendlichen bewiesen sich als richtige Experten, wenn es um Selbsttests ging.

Man merkte, dass es höchste Zeit war, Kindern wieder die Freiheiten zu geben wie vor Corona. Sie mussten viele Monate zurückstecken und soziale Kontakte minimieren. Im Kinderdorf konnten sie endlich wieder gemeinsam mit Gleichaltrigen Zeit verbringen, Dinge erleben, Toben und Freiräume genießen.

Bei den Angeboten stand der Spaß an erster Stelle. Es wurden viele Wasserspiele gemacht und Bewegung kam nie zu kurz – Ausflüge in die Umgebung, verschiedene Sportangebote im Stadion, Actionbound im Salinental und vieles mehr.
Ob kreativ, experimentell, musikalisch – die Angebote waren sehr weitreichend und wurden sehr gut angenommen.

Bau von Longboards als Highlight

Das kleine und zugleich große Highlight war der Bau von eigenen Longboards - eigens hergestellte Boards, die mit viel Aufwand, Liebe und Arbeit hergestellt wurden. Vom Aussuchen des Holzes, Zusägen, Verleimen, Verstärken bis hin zum endlichen Schleifen, Anbringen des Griptapes, um dann final die Rollen zu befestigen, war ein langer aber erfolgreicher Weg. Die ersten Testfahrten waren schon sehr vielversprechend und sicher rollt das ein oder andere Brett mal in Bad Kreuznach vorbei. Zu guter Letzt wurden sie von den Erbauerinnen und Erbauern bemalt und damit unverkennbar gemacht.

Auch eine große Relax-Liege aus Holz darf als neue Erweiterung an der Mühle begrüßt werden. Sie dient nun als Lese- und Entspannungsmöglichkeit am Fairteiler der Stadtjugendförderung.

Nächstes Jahr heißt es 70 Jahre Kinderdorf

Ein sehr großes Dankeschön geht in diesem Jahr an den Stadionwart Matthias Hinz und seine tollen Mitarbeiter. Sie machten alles möglich und unterstützten das Kinderdorf, wo es nur ging. Alex Dehmer vom VfL begeisterte die Teilnehmenden mit mehreren Hockeyschnupperkursen und entfachte sicherlich dabei das ein oder andere Hockeyherz. Der Internationale Bund sorgte für die Verpflegung und der Küchenmeister Thomas Förster kam extra an einem Tag und grillte für das ganze Kinderdorf.

Die Veranstalter sind auf jeden Fall froh darüber, einen Teil zu den Sommerferien beigetragen zu haben und freuen sich jetzt schon auf das kommende Jahr. Dann heißt es 70 Jahre Stadtranderholung Kinderdorf!


Text und Foto: Jugendförderung der Stadt Bad Kreuznach „Die Mühle“