Kita Kunterbunt Bad Münster am Stein-Ebernburg
Bild: Eingangsbereich Kita Kunterbunt Bad Münster am Stein


Zur pädagogischen Konzeption:

Angelehnt an das "Berliner Modell" werden die Kinder behutsam und liebevoll eingewöhnt. Ein Eingewöhnungsflyer bietet ausführliche Infos.
Wir praktizieren situatives projektbezogenes Arbeiten in teiloffenen Gruppen.

Wir wollen die Kinder auf ihrem Lebensweg begleiten, sie in ihrer Individualität annehmen und in ihren emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten stärken.

Wir orientieren uns an den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes Rheinland Pfalz, dazu zählen u.a.

  • Bewegungsförderung:

Bewegung ist ein Grundbedürfnis und findet nicht nur im Turnraum oder im Außengelände statt. Durch Bewegung nehmen die Kinder u.a. Kontakt zueinander auf, sprechen sich ab, geben nach und setzen sich auch durch.

  • Sprachförderung:

Kinder lernen verschiedene Sprachformen kennen. Wir fungieren als Vorbilder, begleiten unser Handeln sprachlich und übersetzen auch nonverbale Ausdrucksformen in Worte.

  • Naturerfahrung/Ökologie:

Naturerleben findet bei uns täglich und bei allen Wetterlagen statt. Einmal im Monat bieten wir den Kindern einen Waldtag an, bei dem sie vielfältige Erfahrungen mit Pflanzen, Tieren und den jahreszeitlichen Veränderungen sammeln.

  • Zusammenarbeit mit den Eltern:

Es ist uns ein Anliegen, dass sich Eltern und Kinder in unserem Haus gleichermaßen wohlfühlen. Neben Entwicklungsgesprächen finden Elternnachmittage statt, die sowohl Eltern-Kind-Aktionen als auch die Bearbeitung bestimmter Themen beinhalten. Erwähnenswert ist zudem unser Förderverein, welcher die Belange der Einrichtung tatkräftig unterstützt.

  • Beobachtung und Dokumentation:

Durch Beobachtungen können wir Stärken wahrnehmen, Interessen erkennen und freundschaftliche Beziehungen unterstützen. Sie dienen als Grundlage für Dokumentationen und Elterngespräche. Jedes Kind erlebt vieles, lernt Neues kennen und verknüpft dies mit bereits erlerntem. Um diese Prozesse für die Kinder sichtbar zu machen, führen wir für und mit jedem Kind einen Entwicklungsordner, das Portfolio. Diese Ordner sind für die Kinder immer zugänglich und bieten viele Sprachanlässe.

  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen:

Unsere Kita möchte die Kinder mit ihrem sozialen Lebensumfeld vertraut machen und zugleich die Ressourcen im Sozialraum nutzen, um uns in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Bild: Bewegungsraum der Kita Kunterbunt

In unserer Kindertagesstätte erleben Kinder Gemeinschaft, knüpfen Bindungen, sammeln soziale Erfahrungen und gewinnen Freunde. Sie erwerben soziale Kompetenzen, Selbstsicherheit, Vertrauen, lernen Konflikte zu lösen, aber auch Rücksichtnahme und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Im Umgang miteinander üben die Kinder Rücksichtnahme und entwickeln so ein Gefühl für die Bedürfnisse und Belange des Anderen.
Die Zeit des Freispiels ist für die Kinder wichtig, um Kontakt und Spielsituation selbst zu wählen und zu bestimmen. Die pädagogischen Fachkräfte nutzen die Zeit des Freispiels zur intensiven Beobachtung und Dokumentation der Kinder.
Der Tagesablauf der kleineren Gruppe richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder. Er wird durch feste Zeiten und bestimmte Tätigkeiten strukturiert, z. B. gemeinsamens Frühstück, Sitzkreis etc.. Dies gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung in der neuen Umgebung.
Unsere Kindertagesstätte vermittelt elementare Inhalte christlichen Glaubens, durch Erzählungen und Lieder sowie Feste und Feiern im Jahresverlauf, z. B. Weihnachten, Ostern, St. Martin etc..

Die Kinder lernen in unserer Einrichtung Werte, Normen und Rituale kennen. Sie erleben, dass jedes Kind, gleich welcher Konfession, angenommen wird und erfahren Vertrauen sowie Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen.
Unser Ziel ist es, den Kindern ein starkes Selbstwertgefühl zu vermitteln und sie zur Selbstständigkeit zu erziehen. Dafür bieten wir ihnen eine liebevolle und anregende Umgebung.

"Kinder sind unsere Zukunft. Es liegt in unserer Verantwortung, sie auf ihrem Weg zu begleiten. Geborgenheit, Anerkennung, Liebe und bedingungslose Annahme lassen Kinder zu aufrichtigen Menschen werden. Kinder brauchen die Möglichkeit, wirklich Kind sein zu dürfen. Ihnen hierfür den nötigen Raum zu geben, ist unsere Aufgabe. Und wir sollten dankbar sein für jeden Tag, den wir mit unseren Kindern verbringen dürfen, denn die Zeit, in der wir ihnen nahe sein dürfen, geht viel zu schnell vorbei." (Oliver Junker)

Verpflegung:

Dienstags und donnerstags richten wir unter Einbeziehung der Kinder ein Frühstücksbuffet. An den anderen Tagen wird das Frühstück von daheim mitgebracht.
Das Mittagessen wird täglich frisch aus heimischen und saisonalen Zutaten von unserer Hauswirtschafterin zubereitet.
Als Getränke bieten wir Tee und Mineralwasser an.
Am Nachmittag wird ein Snack angeboten.

Schließzeiten:

Unsere Kindertagesstätte ist im Verlauf des Kalenderjahres i. d. R. an 26 Tagen geschlossen.

  • 3 Wochen in den Sommerferien
  • zwischen Weihnachten und Neujahr
  • 1 Tag Betriebsausflug
  • Team- und Fortbildungstage
  • Brückentag


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.