Quartierszentrum

Die ehemalige Volksschule in der Planiger Straße 4 ist seit Anfang 2020 das neue Quartierszentrum des Pariser Viertels. Das großzügige Gebäude bietet viel Platz und Raum für Ideen, die dem Pariser Viertel zu Gute kommen sollen. Das Team des Quartiersmanagements nutzt die Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Hier gibt es Büroräume für die Sprechzeiten sowie zwei Veranstaltungsräume. In Zukunft werden hier bereits etablierte Veranstaltungen wie das Frauenfrühstück und der Kreativtreff stattfinden. Neu geplant ist ein Nachbarschaftscafé, das der Stadtteilverein Pariser Viertel e.V. in regelmäßigen Abständen ausrichten will. Regulär wird das Quartierszentrum Mo-Do von 8-15 Uhr und Fr von 8-12 Uhr geöffnet sein. Die Räumlichkeiten können von Externen für Bildungsveranstaltungen angemietet werden (Kontakt hierzu über juliane.rohrbacher@stadtberatung.info). In den Ferien gibt es regelmäßig Ferienprogramme. Das obere Stockwerk des Gebäudes wird von Myndun e.V. genutzt, einem Verein, der sich der Förderung von hochbegabten/hochkreativen Menschen widmet. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Vereins: https://www.myndun.org/.

Quartiersmanagement-Team im Pariser Viertel

Begleitet wird das Projekt „Soziale Stadt Pariser Viertel“ seit 2014 von Juliane Rohrbacher und Ibtessam Beidoun. Sie arbeiten als Quartiersmanagerinnen mit Bewohnern, Vereinen und der Stadtverwaltung an der Entwicklung des Pariser Viertels

Zielsetzung

Die Zielsetzung des Quartiersmanagements ist die Aktivierung der Anwohnerinnen und Anwohner zur Beteiligung im städtebaulichen Prozess und zum verantwortungsvollen Miteinander in der Nachbarschaft und im Quartier. Dabei sollen die Bewohner befähigt werden, diese Strukturen auch über den Förderzeitraum hinaus eigenverantwortlich weiterführen zu können. Im Pariser Viertel sind zahlreiche Vereine, Institutionen und auch engagierte Bürger vertreten, die bisher mehr oder weniger im eigenen Sozialraum agierten. Durch die Kooperation der verschiedenen Akteure profitiert der ganze Stadtteil bei gemeinsamen Stadtteilfesten, Aktionstagen und ähnlichem.

Das Quartiersmanagement begleitet die einzelnen Akteure bei der Kooperation miteinander, vernetzt und unterstützt bei der Entwicklung neuer Ideen. Der Stadtteilverein bietet einen Rahmen, um das Netzwerk langfristig zu etablieren. Ziel des Quartiersmanagements ist die Beteiligung vieler unterschiedlicher Akteure im Stadtteilverein. Der Blick aus vielen Perspektiven auf das Pariser Viertel trägt dazu bei, den Prozess der „Sozialen Stadt“ möglichst nah an den Bedürfnissen vor Ort umzusetzen.

Aktionen und Angebote

Gemeinsam mit dem Stadtteilverein Pariser Viertel e.V. organisiert das Quartiersmanagement zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen. Fester Bestandteil in der Jahresplanung sind dabei Frühjahrsputz, Stadtteilfest und Herbstfest. Auch zum Weltfrauentag am 8. März wurde bisher immer eine Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Neu im Jahresprogram sind seit 2017 der St. Martins-Umzug mit den Kindertagesstätten der Umgebung und der Weihnachtsmarkt. Neue Ideen und Unterstützer der Arbeit sind immer willkommen! Das Quartiersmanagement-Team steht bei allen Fragen, Anregungen und Wünschen gerne zur Verfügung. Mehr zu den aktuellen Aktionen und Angeboten und auch zu bereits gelaufenen Veranstaltungen finden Sie hier.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.