Saatgut gerne wieder zurückbringen

Unsere Saatgutbibliothek wartet auf Nachschub

Auf die Schnelle erklärt

Gemüse und Obst selbst anzubauen liegt im Trend.

Das Prinzip einer Saatgutbibliothek ist einfach: Saatgut mitnehmen anbauen   ernten das neue, getrocknete Saatgut zurückbringen.

Das zu spendende Saatgut muss  samenfest sein,  sollte also nicht von Hybrid-Pflanzen stammen.

Samesfestes Saatgut: Eine Pflanzensorte ist immer dann samenfest, wenn aus ihrem Saatgut wieder eine “gleiche” Pflanze nachwächst. Setzt man beispielsweise samenfeste Tomatensamen in den Boden,  wächst daraus eine Tomatenpflanze mit ähnlicher Gestalt und Eigenschaften wie die Elternpflanze. Die Elternpflanze ist die Pflanze, von der der ausgebrachte Samen stammt. Diese samenfeste Sorte kann sich also ganz natürlich vermehren.
Neben samenfestem Saatgut wird auch von nachbaufähiger oder vermehrbarer Saat gesprochen.

Nicht samenfest = F1 Hybride: Bei nicht samenfesten Sorten ist der natürliche Weg wiederum nicht möglich. Hier handelt es sich um Hybridsorten, die mittels Kreuzungen von Inzuchtlinien erzeugt werden. Dabei werden nur gesunde und besonders leistungsfähige Linien weitergeführt. Das führt dazu, dass sich die Pflanzen in Größe, Form, Reifezeit so gut wie nicht mehr unterscheiden. Die nachfolgende Pflanzengeneration wird “F1″ genannt und lässt sich nicht stabil vermehren.

Förderung der Pflanzenvielfalt.

Wir möchten gerne dazu beitragen, alte, seltene Pflanzen zu erhalten.  Sie können abseits der kommerziellen Anbieter neue oder alte Sorten entdecken, sie aussäen, ausprobieren und wieder weitergeben.