Konzert-Abo

Die Konzertreihe bietet in der Saison 2018/2019 folgende Termine:

Konzert 1:

spielte am 22.12.2018


Konzert 2:

Sonntag, 06.01.2019, 17 Uhr
Neujahrskonzert
Sinfonieorchester Rhein-Main
Großer Kursaal, Bad Kreuznach

Dirigent: Christian Ferel
Donauwalzer, Radetzky-Marsch, Fledermaus-Ouvertüre, Polkas, Märsche und Walzer von Strauß & Co.

Für dieses besondere Programm hat das Orchester von Johann Strauß Vater und Sohn die Werke ausgewählt, die bei keinem Neujahrskonzert fehlen dürfen. Freuen Sie sich auf den Radetzky-Marsch, die Fledermaus Ouvertüre und den Donauwalzer, die Sie alle vom alljährlichen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aus dem Fernsehen kennen.


Konzert 3:

Samstag, 04.05.2019 19.30 Uhr
Persönlichkeiten
Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, Pauluskirche 

Dirigent: Prof. Manuel Nawri
Solisten: KrausFrink Percussion (Victor Kraus und Martin Frink)
Moderation: Roland Kunz

Paul Dukas (1865 – 1935): La Péri: Fanfare <1912>
Olivier Messiaen (1908 – 1992): Les offrandes oubliées <1930>
Igor Stravinsky (1882 – 1971): Quatre études op. 7 <1928 – 1929>
Samuel Barber (1910 – 1981): Adagio for Strings <1936>
Philippe Manoury (*1952): »État d’alerte« für 2 Schlagzeuger und Orchester <2015>

Erleben Sie neue Klanglandschaften zwischen Philipp Manourys État d’alerte, Paul Dukas Fanfare zu La Peri, Olivier Messiaens Les offerandes oubliées sowie Igor Strawinskys Quatre études und dem berühmten Adagio for Strings von Samuel Barber.

Mit diesem Konzert durchbricht das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz alle Grenzen und nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise ins Innere der Werke. Durch die ausführlichen wie kurzweiligen Erläuterungen des Moderators Roland Kunz werden dabei Dinge hörbar, die zuvor verborgen waren – durch Verstehen wird der Genuss verstärkt – eine Brille für die Ohren ...

Damit das gelingt, sind Victor Kraus und Martin Frink mit an Bord – zwei der besten Perkussionisten ihrer Generation. Beindruckende Vielseitigkeit, große Musikalität, virtuose Technik und eine unbändige Lust am Spielen zeichnen das Duo aus. Mit État d’alerte (Alarmzustand) von Philipp Manoury werden sie eine Komposition spielen, die ihnen auf den Leib geschrieben wurde.


Konzert 4:

Freitag, 24.05.2019, 19.30 Uhr´
„Opern Gala“
Sinfonieorchester Rhein-Main
Großer Kursaal, Bad Kreuznach

Dirigent: Christan Ferel

Der Glanz der Welt der Oper weht durch den Kursaal. Das genaue Programm ist noch geheim, aber die berühmtesten Opernarien und Ouvertüren dürfen natürlich nicht fehlen, verrät Dirigent Christian Verel.

Eine Oper ohne Musik? Undenkbar. Aber die Musik ohne Opernbühne? Wunderbar. Die Handlung wird vor Ihrem inneren Auge zum Leben erweckt – ganz alleine durch die Musik. Auf zahlreiche Titel aus der wunderbaren Welt der Oper darf man sich freuen, wenn das Orchester den Kursaal in einen Opernsaal verwandelt.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.