22 Konzerte mit vielen Höhepunkten: Programmflyer Konzertvielfalt ganz Nahe 2019

Ob die Messa da Requiem von Verdi, mittelalterliche Musik vom Duo Enßle-Lamprecht oder eine moderierte Klangreise des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz – Musikliebhaber kommen auch in diesem Jahr in Bad Kreuznach und Umgebung wieder auf ihre Kosten. Insgesamt 22 Konzerte mit namhaften Künstlern aus ganz Deutschland listet der nun vorgestellte Programmflyer „Konzertvielfalt ganz Nahe 2019“ auf. Dem Flyer-Vorwort von Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Dr. Heike Kaster-Meurer ist folgender Spruch von Aristoteles vorangestellt: Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten.

Auftakt der Konzertreihe war der Kammermusikabend am 20. Januar, mit den mehrfach ausgezeichneten Brüdern Gerassimez im Haus des Gastes. Weiter geht es mit Kammer-, Chor- und Orchesterkonzerten, Klavier- und Liederabenden, Orgelkonzerten und Oratorien, mit denen die acht Veranstalter wieder ein breites Spektrum konzertanter Aufführungen abdecken. Dabei zeichnet sich das neue Konzertprogramm insbesondere durch eine reiche Palette jugendlichen Musizierens aus.

Die Leiterin des Amtes für Schulen, Kultur und Sport, Grit Gigga, dankt allen Musizierenden und all denjenigen, die durch ihr tatkräftiges und häufig ehrenamtliches Engagement diese Konzertvielfalt möglich machen.

Höhepunkte des Programms: die „Glanzlichter“

- Sonntag, 17. Februar, 17 Uhr, Aula Paul-Schneider-Gymnasium Meisenheim: Orchesterkonzert des Orchesters der Gesellschaft der Musikfreunde Bad Soden, Veranstalter: Volksbildungswerk Meisenheim

- Sonntag, 24. Februar, 17 Uhr, Pauluskirche:
Kammerkonzert mit Anne-Suse Enßle (Blockflöte) und Philipp Lamprecht (Schlagwerk), Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Bad Kreuznach

- Sonntag, 10. März, 18 Uhr, Rudi-Müller-Saal („Loge“) im Haus des Gastes:
Kammermusikabend des Stuttgarter Kammerorchesters, Veranstalter: Kreuznach Klassik

- Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, Pauluskirche:
Musik erklärt genießen: Neue Sphären zwischen Ekstase und Meditation Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, moderiert von Roland Kunz, Veranstalter: Stadt Bad Kreuznach

- Sonntag, 28. Juli, 19.30 Uhr, Evangelische Matthiaskirche Bad Sobernheim:
Auftaktkonzert Mattheiser Sommer-Akademie mit Fauré-Quartett

- Sonntag, 3. November, 17 Uhr, Pauluskirche:
Oratorium für Solisten, Chor und Orchester, Messa da Requiem von Guiseppe Verdi, Veranstalter: Konzertgesellschaft Bad Kreuznach

Veranstaltet wird die Konzertreihe von der Stadt Bad Kreuznach, der Kreuznach Klassik, der Konzertgesellschaft Bad Kreuznach, der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach, dem Volksbildungswerk Meisenheim, der Mattheiser Sommer-Akademie (Bad Sobernheim), der Sparkasse Rhein-Nahe sowie der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT).

Nähere Informationen zu den einzelnen Konzerten im

⇒ Programmflyer


Foto: Freuen sich auf viele Höhepunkte bei der Konzertreihe, v. l: Anna Dicke und Mike Wilk (beide Kreuznach Klassik), Margrit Fehr (Konzertgesellschaft Bad Kreuznach), Cindy Rinck (ev. Kirchengemeinde Bad Kreuznach), Birgit Auweiler (Mattheiser Sommerakademie Bad Sobernheim), Grit Gigga (Stadtverwaltung) und Werner Keym (Volksbildungswerk Meisenheim)


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.