Römerhalle Metzemacher.jpg
Antike entdecken

Unsere Vermittlungsangebote reichen von interaktiven Programmen über Workshops, Quizzspiele und Kostümführungen bis hin zur 'klassischen' Führung. Sie können nach Wunsch auf die jeweilige BesucherInnengruppe angepasst werden.


Interaktives Vermittlungsprogramm Antike erleben! für alle von 6-99

Vom 1. – 3. Jahrhundert bestand in Bad Kreuznach, damals Cruciniacum benannt, eine römische Siedlung, ein Vicus. Funde aus dem römischen Vicus und eine Rekonstruktion sind in der Römerhalle zu besichtigen. Der Vicus bildete sich aus einer ursprünglich keltischen Siedlung, die in dem von den Römern als „Gallia Comata“ bezeichneten Gebiet lag. Mitte des 1. Jahrhunderts vor Christus wurde dieses Gebiet von Caesar und seinen Legionen erobert. Römische Legionen waren dann lange Zeit in der Umgebung Bad Kreuznachs stationiert. Für Interessierte jeglichen Alters sowie Schulklassen aller Jahrgangsstufen bieten wir mit Frau Dr. Caroline von Wangenheim Führungen und pädagogische Programme zur aktiven Beschäftigung mit den römischen Eroberungen und dem Leben der Römer und ihrer Hilfstruppen an.

Zur Auswahl stehen:

  • Kampftechnik römischer Legionen, RHI
  • Gladiatorentraining, RHII
  • Römisches Handwerk - Herstellung von Ziegel, RHIII

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Teilnahme im Rahmen einer Gruppen-Buchung kostet 8,00€/TeilnehmerIn, zzgl. Eintritt.

Anmeldungen unter 0671 920777 oder per Mail


Workshops

Die Workshops richten sich an Kindergärten, Vorschulen und Schulen. Insbesondere bei Projektwochen und als spannendes Erlebnis an Wandertagen kann so den Schülerinnen und Schülern anschaulich die Welt der Römer näher gebracht werden.

Bei Buchung der Workshops für Schulen und Kindergärten ist eine vorherige Absprache (Alter der Kinder, Thema, Vorkenntnisse usw.) erforderlich. 

Diese Kreativ-Workshops dauern 90 Minuten. Der Pauschalpreis inklusive Material beträgt 96,00 €, zzgl. 1,00 € Eintritt pro SchülerIn.
Bei mehr als 12 SchülerInnen entfällt der Pauschalpreis und es wird ein Unkostenbeitrag von 8,00 €, zzgl. 1,00 € pro SchülerIn erhoben.

Zwei pädagogische Begleitpersonen haben freien Eintritt. Während der Veranstaltung verbleibt die Aufsichtspflicht beim Lehrpersonal bzw. den Erziehungsberechtigten.

Anmeldungen unter 0671 920777 oder per Mail


Zur Auswahl stehen folgende Themen:

„Guck mal, wer gerade regiert“
In der römischen Kaiserzeit waren die Münzen auf der einen Seite mit dem Porträt des jeweiligen Herrschers geschmückt, auf der Rückseite waren unterschiedliche Symbole zu sehen.
Nach einer kurzen Einführung werden römische Münzen „geprägt“ und ein Lederbeutelchen dafür angefertigt.

Römische Tonfigürchen
Statuetten und Tiere aus Ton wurden in römischer Zeit als Opfergaben benutzt. Wie ein römischer Hausaltar aussah und was es damit auf sich hatte, erfahren alle bei einem Rundgang. Anschließend werden Tierfigürchen aus Ton geformt.

Römisches Sonntagsgeschirr
In römischer Zeit gab es sehr unterschiedliches Geschirr. Reiche Römer benutzten am liebsten rotes glänzendes Geschirr (sog. Terra sigillata), das kunstvoll verziert war. Bei einem Rundgang wird römisches und fränkisches Geschirr verglichen. Dann wird  ein eigenes Schälchen geformt und verziert.

Was spielten die römischen Kinder?
Römische Spiele mit Erläuterungen und Anleitungen
Römische Kinder kannten viele Spiele. Dazu gehörten Brettspiele, wie die Rundmühle oder Nussspiele.
Wie diese Spiele gespielt wurden, erfahren alle während einer Kurzführung, dann können die Spiele ausprobiert werden!

„Wir verkleiden uns als römische Götter?“
In der Römerhalle sind viele sogenannte Viergöttersteine mit Darstellungen von antiken Gottheiten ausgestellt. In der Antike hatte jeder Gott bzw. jede Göttin ein eigenes „Markenzeichen“, das so genannte Attribut. So gibt es z. B. einen Gott mit Flügelkappe  und Flügelschuhen, eine Göttin mit einem Füllhorn oder eine Göttin, die Lorbeerkränze trägt. Sie alle werden bei einer Führung vorgestellt. Nach dieser Einführung in den römischen Götterhimmel, bei der auch die Heldentaten römischer Götter nicht zu kurz kommen, können sich die Kinder selbst als römische Gottheiten verkleiden.


Quizz-Spiel und Vademecum

Mit diesen Angeboten können sich insbesondere Schulklassen selbstständig, spielerisch durch das Museum bewegen.

„33 Fragen zu den Römern in Bad Kreuznach“ – Römerquiz für Grundschulkinder.

Dieses Quiz wird in der Römerhalle kostenlos an Schulklassen und andere Gruppen  ausgeliehen. Es besteht aus 33 Einzelkärtchen mit Fragen, die von Kindern ab 7 Jahren beantwortet werden können.

„Die Römer in Bad Kreuznach“

VADEMECUM durch die Römerhalle

Dieses Quiz in Form einer Broschüre richtet sich an Schüler der Sekundarstufe II. Es kann an der Kasse der Römerhalle für 6,95 € € erworben werden. Die Fragen sind etwas knifflig – aber durch Hinsehen, Kombinieren und  Nachdenken sind sie leicht zu beantworten.


Führungen

Kostümführungen
Im Rahmen unserer Kostümführungen tauchen Sie entweder mit Silona, Hausherrin der Römervilla, in das römische, gehobene Landleben und dessen Unterhaltungskultur oder mit Meduna, keltisch-römische Schankwirtin, in die Alltagskultur der einfachen Bevölkerung ein.

Kostüm-Führungen für Gruppen von bis zu 25 TeilnehmerInnen kosten 90,00€, zzgl. Eintritte und dauern ca. 90 Minuten.


'Klassische' Führungen
Im Rahmen eines Museumsrundgangs erläutert ein/e Museumsführer/in Ihrer Gruppe eine Themenfeld Ihrer Wahl oder verschafft Ihnen einen allgemeinen Überblick über die Exponate des Museums und steht zum Dialog bereit.

'Klassische' Führungen für Gruppen von bis zu 25 TeilnehmerInnen kosten 40,00€, zzgl. Eintritte, 2 Begleitpersonen sind frei, und dauern ca. 45 Minuten. Schulen und Kindergärten zahlen 30,00 €, zzgl. Eintritte.

Anmeldungen unter 0671 920777 oder per Mail

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.