Erfahrungsbericht FSJ Kultur beim Kulturamt der Stadtverwaltung


"Nach meinem Schulabschluss war ich mir unsicher, welchen Beruf ich erlernen möchte. Aus diesem Grund habe ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur entschieden.

Auf der Internetseite des Kulturbüros Rheinland-Pfalz hat man die Möglichkeit, unter vielen verschiedenen Einsatzstellen diejenigen herauszusuchen, die einem am meisten zusagen. Als Nächstes füllt man eine Bewerbung mithilfe vorgegebener Fragen aus. Diese wird dann an die zuvor ausgewählten Einsatzstellen geschickt und man wird gegebenenfalls zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

Ich habe mir eine Mischung aus Veranstaltungsmanagement und Verwaltungstätigkeiten gewünscht und hatte das Glück, das FSJ Kultur bei meiner Wunscheinsatzstelle, der Stadtverwaltung Bad Kreuznach absolvieren zu dürfen.

Vielzahl an Aufgaben warten auf FSJler

Auf der Stelle beim Amt für Schulen, Kultur und Sport der Stadt Bad Kreuznach konnte ich verschiedene Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen ausüben. Das Amt bietet eine Vielzahl an Aufgaben, da dem Kulturbereich auch sämtliche kulturelle Einrichtungen, wie Museen, Stadtbibliothek und Volkshochschule angehören. Außerdem habe ich administrative Aufgaben im Bereich der Schulverwaltung und der Abteilung Sport übernommen, wenn es zeitlich möglich war.

Mein FSJ Kultur begann am 1. September 2017 und gerade zu dieser Zeit und gegen Ende des Jahres finden viele Veranstaltungen statt, sodass ich von Beginn an viele Aufgaben übernehmen konnte. Ich durfte bei der Planung und Durchführung sämtlicher Veranstaltungen unterstützend mitwirken. Im Folgenden werde ich beispielhaft auf drei Veranstaltungen etwas genauer eingehen:

1. Das jährlich Konzert des LandesJugendOrchesters Rheinland-Pfalz in der Pauluskirche

  • An diesem Abend spielen Jugendliche im Alter von zwölf bis 20 Jahren die unterschiedlichsten klassischen Stücke, die sie während einer Arbeitsphase in den Ferien gemeinsam eingeübt haben. Das Talent der Jugendlichen hat mich sehr beeindruckt. Zudem herrscht in der Pauluskirche eine besondere Atmosphäre. Das Schöne an dem FSJ ist, dass man durch die Vorbereitungen im Vorfeld, aber auch am Konzerttag selbst einen spannenden Einblick „hinter die Kulissen“ bekommt. So steht man vor dem Konzert in ständigem Kontakt mit verschiedenen Personen und organisiert unter anderem den Vorverkauf und die Verpflegung der Künstler. Am Abend des Konzertes ist es besonders interessant, sich die letzten Proben anzuhören. Des Weiteren ist man für die Einlasskontrolle zuständig und ist Ansprechpartner, falls noch verschiedene Details geklärt werden müssen.

2. Kinderkulturtag im Schlosspark

  • Am letzten Sonntag der Sommerferien findet im Schlosspark einer der jährlich stattfindenden Kinderkulturtage statt. An diesem Tag bieten verschiedene Vereine und Institutionen ganz unterschiedliche Mitmachaktionen für Kinder an. Zudem gibt es ein buntes Bühnenprogramm. Es ist unter anderem die Aufgabe des Kulturamts zu koordinieren, wer seinen Stand wo aufstellt, damit sich alle Aktionen über die gesamte Fläche verteilen. Außerdem wird das Bühnenprogramm organisiert. Diese Veranstaltung bietet für die Kinder einen tollen Abschluss der Ferien, bevor das neue Schuljahr beginnt und wird von den Besuchern immer gut angenommen. Einen weiteren Kinderkulturtag gibt es auch am letzten Feriensonntag der Herbstferien auf dem Freizeitgelände Kuhberg.

3. Theatergastspiele

  • Über das Jahr verteil, finden viele verschiedene Theatergastspiele in Bad Kreuznach statt. An erster Stelle steht die Auswahl der Theaterstücke und die dazugehörigen Vertragsverhandlungen. Im Theaterabonnement werden auch Fahrten zum Mainzer Staatstheater angeboten. Man hat also die Möglichkeit, viele unterschiedliche Stücke zu erleben, bei denen auch manchmal Schauspielerinnen und Schauspieler zu sehen sind, die man aus dem Fernsehen kennt. So habe ich zum Beispiel,ein Stück in Bad Kreuznach gesehen, in dem Jasmin Wagner (Blümchen) auf der Bühne stand.

Es finden noch viel mehr Veranstaltungen statt, die alle ihren besonderen Reiz haben, wie zum Beispiel der Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Bad Kreuznach, das Weihnachtskonzert der Amerikaner, verschiedene Gedenkveranstaltungen oder auch Sitzungen des Kulturausschusses, die einen Einblick in die politische Arbeit der Stadt gewähren.

Während des FSJs besucht man zudem verschiedene Seminare, die vom Kulturbüro RLP organisiert werden. Hier treffen sich alle Teilnehmenden des FSJ Kultur mehrmals in Jugendherbergen und es finden Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt.

Durch FSJ persönlich weiterentwickeln

Außerdem bekommt man in Absprache mit der Einsatzstelle ein Projekt zugeteilt, um das man sich selbstständig kümmert. Meine Aufgabe war die Denkmalpflege. Besonders berührend fand ich die Einweihung einer Stele zum Gedenken an die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Bad Kreuznach, die in verschiedene Konzentrationslager deportiert und dort ermordet wurden. Durch die Gedenkveranstaltungen, an denen ich während des FSJs teilgenommen habe, ist mir erneut bewusst geworden, wie wichtig die Erinnerungskultur ist.

Ich konnte mich durch das FSJ Kultur persönlich weiterentwickeln und habe sehr viel gelernt. Die Aufgaben sind vielfältig und die Kolleginnen und Kollegen sind alle sehr nett. Man bekommt viel Vertrauen geschenkt und einiges an Verantwortung übertragen. Ich kann jedem ein FSJ Kultur empfehlen, der sich für das Organisieren von Veranstaltungen und die Verwaltungsarbeit generell interessiert. "

Theresa, ehemalige FSJlerin beim Amt für Schulen, Kultur und Sport der Stadtverwaltung Bad Kreuznach


Archivfoto (2018): Der Kinderkulturtag im Schlosspark - eines von vielen Events, das das Kulturamt der Stadt organisiert