Corona-Hilfen für Kunst- und Kulturschaffende - Antrag beim Kulturamt 


Die Stadt Bad Kreuznach unterstützt den von der Corona-Krise stark betroffenen Kulturbereich. Wie der Stadtrat in seiner Sitzung am 15. Juli beschlossen hat, werden 45.855 Euro projektbezogen an kulturelle Einrichtungen sowie Kunst- und Kulturschaffende verteilt. Dabei handelt es sich um Corona-Zahlungen des Landes, die von Kreisverwaltung an die Stadtverwaltung ausgezahlt wurden.

Alle Kulturakteure aus Bad Kreuznach, die für ihre Projektarbeit finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen möchten, können sich an das städtische Kulturamt wenden. Für den Antrag genügt eine knappe Beschreibung des Projekts, das unterstützt werden soll, gerne auch mit Hinweisen zu den Corona-bedingten Erschwernissen. Auch geplante Veranstaltungen, die den Kulturkalender der Stadt bereichern, können bezuschusst werden. Über die eingereichten Vorschläge wird kurzfristig entschieden.

Insgesamt hat die Stadt 153.564 Euro Corona-Hilfen (3 Euro pro Einwohner) erhalten. Die restlichen Mittel wurden bereits für die Sportförderung sowie für soziale und caritative Zwecke verwendet.

Kontakt: Anja Gillmann, Telefon 0671-800-744, E-Mail anja.gillmann@bad-kreuznach.de


Symbolfoto: Geldscheine, Pixabay.com