Bad Kreuznach feiert mit Bourg-en-Bresse 55 Jahre Städtepartnerschaft


Das Zentrum der Geburtstagsparty ist ein Festzelt auf dem  Eiermarkt. Dort gibt es am Samstag, 19. Mai, von 12 bis 18 Uhr ein Unterhaltungsprogramm, durch das Moderatoren des Radiosenders Antenne Bad Kreuznach führen. Danach spielt die Band „Too Nice“ bis 22 Uhr. Ein deutsch-französischer Markt mit Händlern aus beiden Städten  ist von 12 bis 18 Uhr auf der Alten Nahebrücke aufgebaut. Um 18 Uhr  steht eine Aufführung eines französischen Stückes der Theatergruppen VHS art vor ort und  Les ZanTT in der Loge auf dem Programm

„Städtepartnerschaften im Wandel“ ist das Thema einer Diskussionsrunde mit Teilnehmern aus beiden Städten“ am Sonntag, 20. Mai, 11 Uhr, in der Aula des Gymnasiums an der Stadtmauer. Ab 12 Uhr  gibt auf dem Eiermarkt ein Mitmachprogramm für Kinder, ab 15 Uhr ein Kuchenbuffet mit anschließendem Programm (Chöre). Den Abschluss bilden der „Bunte Abend der Städtepartnerschaften“ (19.30 bis 21.30 Uhr) und die musikalische Unterhaltung durch die Röka Big Band.

„Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die viel Arbeit und Herzblut in die  Vorbereitung investiert haben.“  Die OB verweis dabei auf das Engagement von Schulen, Vereinen, Initiativen und Privatpersonen. Die Federführung haben Christine Simmich, zuständig für Städtepartnerschaften und internationale Beziehungen, und Hauptamtsleiter Matthias Heidenreich.  Der Dank der OB gilt auch den Sponsoren, der Sparkasse Rhein-Nahe, den Kreuznacher Stadtwerken der Gewobau und der Firma Michelin, ohne deren finanzielle Unterstützung ein Fest in dieser Größenordnung nicht möglich wäre.

„Unser Haus hat von Beginn an die regelmäßig stattfindenden gegenseitigen Besuche unterstützt und begleitet", so Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe. "In unserer Hauptstelle am Kornmarkt haben wir bei dem Neubau sogar einen Konferenzraum nach der Partnerstadt benannt. Ich habe selbst ja auch lange Jahre in Frankreich gelebt und die französische Lebensart schätzen gelernt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass mir an Bourg-en-Bresse ganz besonders die guten "Bressehühner" gefallen, die wir mit unseren Gastgebern zusammen schon des Öfteren kosten durften. Durch die gegenseitigen Besuche der zahlreichen Vereine, die gemeinsamen kulturellen Veranstaltungen sowie durch den Schüleraustausch an den Gymnasien ist die Freundschaft mit Bourg-en Bresse auch im Lebensalltag der Bad Kreuznacher Bürger angekommen. Daher freuen wir uns darauf, gemeinsam mit den französischen Gästen auf dem Eiermarkt und auf der Nahebrücke zu feiern", so Scholten weiter auf die finanzielle Unterstützung  der Feierlichkeiten seitens der Sparkasse Bezug nehmend.


Foto: Sie freuen sich auf das große deutsch-französische Freundschaftsfest: Matthias Heidenreich, Heike Kaster-Meurer, Peter Scholten, Jens Treske (Sparkasse Rhein-Nahe) und Christine Simmich.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.