Stellenangebote

Kennziffer 86-21: Sachbearbeiter/in Abteilung Gewerbe und Gaststätten


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

SACHBEARBEITER / - IN

(m/w/d) für unser Amt für Recht und Ordnung in der Abteilung Gewerbe und Gaststätten im Bereich Gaststättenangelegenheiten. Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit, d. h. mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 bis 40 Stunden, zu besetzen. Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bearbeitung von Gaststättenangelegenheiten, Marktfestsetzungen
  • Immissionsschutzrecht
  • weitere Gewerbeangelegenheiten

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium des 3. Einstiegsamtes (Dipl.- Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Arts mit der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen) oder Angestelltenlehrgang II (AL II); hilfsweise vergleichbare Vorbildungen; Aktuelle Teilnahme am ALG II
  • Sicheres Auftreten, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit zu selbstständigem Handeln
  • Sicherer Umgang mit dem PC/Standardsoftware.

Wir wünschen uns:

  • Gute Kenntnisse im Gaststätten,- Gewerbe-, Immissionsschutzrecht
  • Berufserfahrung oder besonderes Interesse und hohe Bereitschaft die Arbeitsbereiche der Stelle alsbald zu beherrschen

Ein Arbeitsverhältnis im Rahmen der Regelungen des TVöD mit der Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann auch eine Einstellung im Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 10 erfolgen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 86-21 bis zum 24.09.2021 an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Personalamt, Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach.

Wir bitten um Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen. Selbstverständlich können die Bewerbungsunterlagen bei Nichtberücksichtigung zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückum schlag beigefügt ist. Auch ist es möglich, die Bewerbungsunterlagen persönlich innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens abzuholen.

⇒ Download des Stellenangebotes als PDF