Stellenangebote

Kennziffer 67-20: Sachbearbeiter/in Ordnungsamt

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

für unser Ordnungsamt im Bereich Gewerbeangelegenheiten, Handel, Handwerk und Gaststätten. Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bearbeitung von Gewerbean-, -um- und -abmeldungen einschließlich damit verbundener gewerberechtlicher Prüfungen,
  • Erteilung von Gewerberegisterauskünften,
  • Erteilung von Gestattungen nach Gaststättengesetz,
  • Bearbeitung von Sondernutzungserlaubnissen,
  • Erteilung von Fischereischeinen,
  • Genehmigungen nach dem Sonn- und Feiertagsgesetz,
  • Erteilung von Reisegewerbekarten,
  • weitere Verwaltungsangelegenheiten, u. a. als Vertretung von Beschäftigten in anderen gewerberechtlichen Bereichen.

Wir suchen eine Person mit der Befähigung zum zweiten Einstiegsamt, einer abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder einem erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrganges I.

Für diesen publikumsintensiven Bereich wünschen wir uns Mitarbeiter/innen mit Freude an Kommunikation und bürgerorientierter Arbeitsweise. Kenntnisse in den gängigen MS Office-Anwendungen, im Gewerbe- und Gaststättenrecht sowie Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen sind wünschenswert.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TVöD. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TVöD.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt (Nachweis über die Schwerbehinderung erforderlich).

Bitte richten Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 67-20 bis spätestens 31.10.2020 an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Abteilung Personal, Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach.

Wir bitten um die Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

Selbstverständlich können die Bewerbungsunterlagen bei Nichtberücksichtigung zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Auch ist es möglich, die Bewerbungsunterlagen persönlich innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bei der Abteilung Personal abzuholen.

⇒ Download des Stellenangebotes als PDF