Stellenangebote

Kennziffer 26-20: Sachbearbeiter(in) Stadtkasse - Bereich Buchhaltung und Vollstreckung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Stadtkasse einen/eine

SACHBEARBEITER/IN (m/w/d)

im Bereich Buchhaltung und Vollstreckung. Die Stelle ist in Vollzeit, derzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden, zunächst befristet bis zum 30.04.2022 zu besetzen. Sobald die stellenplanrechtlichen Voraussetzungen geschaffen sind, ist eine unbefristete Beschäftigung möglich; eine Besetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.
 
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Überprüfung und Verbuchung von Einzeleinnahmen,
  • Überprüfung und Versendung von Mahnungen und Vollstreckungsaufträgen,
  • Berechnung von Säumniszuschlägen,
  • Bearbeitung und Überwachung von Vollstreckungshilfeersuchen,
  • Kontrolle debitorischer Konten, ggf. Fertigung von Rückzahlungen,
  • Vertretung im Bereich Zahlungsverkehr/Buchhaltung; Erstellung von Zahlungsdateien, Verteilung von Buchungsbelegen,
  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten.

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten bzw. erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrganges I oder vergleichbare Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung,
  • Affinität und gutes Verständnis im Umgang mit Zahlen,
  • Teamfähigkeit,
  • bürgerorientiertes Verhalten,
  • EDV-Kenntnisse,
  • Kenntnisse im Kassenrecht, Kommunalen Abgabengesetz, der Abgabenordnung Rheinland-Pfalz,
  • von Vorteil sind Kenntnisse der Finanzsoftware Infoma/NSYS.

Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen des TVöD Anwendung. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 TVöD.
 
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
 
Bitte richten Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 26-20 bis spätestens 07.06.2020 an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Abteilung Personal, Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach.

Wir bitten um die Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

Selbstverständlich können die Bewerbungsunterlagen bei Nichtberücksichtigung zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Auch ist es möglich, die Bewerbungsunterlagen persönlich innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens abzuholen.

⇒ Download des Stellenangebotes als PDF

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.