Stellenangebote

Kennziffer 25-19: Sachbearbeiter(in) Bereich Versicherungs-/Schadensangelegenheiten

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Amt für Recht und Ordnung einen/eine

Sachbearbeiter/in

(m/w/d) im Bereich Versicherungsangelegenheiten, Schadensangelegenheiten und Geschäftsstelle Stadtrechtsausschuss.

Die Stelle ist in Vollzeit, derzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden, zu besetzen. Eine Besetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.12.2020 zu besetzen. Nach Vorliegen der stellenplanrechtlichen Voraussetzungen kann eine Entfristung erfolgen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bearbeiten von Versicherungsvertragsangelegenheiten (Schwerpunkt Kfz-Versicherungen städtischer Fahrzeuge), Schadensachbearbeitung (Schwerpunkt Kfz-Schadensfälle städtischer Fahrzeuge, Bedienstetenschäden, Schülersach- und Unfallschäden) und Schadenersatzforderungen gegen Dritte,
  • Geschäftsstelle des Stadtrechtsausschusses,
  • Abwickeln der laufenden Buchführung (Doppik) für die Produkte der Abteilung 301,
  • Wahrnehmen allgemeiner Verwaltungstätigkeiten in der Abteilung 301 und Führen der Verwaltungsbücherei.

Anforderungsprofil:

  • Zulassung zum zweiten Einstiegsamt in der Fachrichtung Verwaltung oder Angestelltenprüfung I oder abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren (Verwaltungsfachangestellte/r),
  • Kenntnisse des einschlägigen Versicherungs- und Schadensrechts,
  • Kenntnisse der Haushaltssystematik sowie der haushaltsrechtlichen Bestimmungen,
  • Teamfähigkeit,
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick,
  • EDV-Kenntnisse (Microsoft Office),
  • Kenntnisse GemO, BGB, VVG, Versicherungsbedingungen u. a.

Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen des TVöD Anwendung. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TVöD.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (Nachweis der Schwerbehinderung erforderlich).

Bitte richten Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 25-19 bis spätestens 18.08.2019 an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Personalabteilung, Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach.

Wir bitten um die Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen. Selbstverständlich können die Bewerbungsunterlagen bei Nichtberücksichtigung zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Auch ist es möglich, die Bewerbungsunterlagen persönlich innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bei der Personalabteilung abzuholen.

Download des Stellenangebotes als PDF

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.