Stellenangebote

Kennziffer 02-21: Pädagogische Fachkraft Sprach-Kitas

Die Stadt Bad Kreuznach ist Trägerin von insgesamt 18 Kindertagesstätten mit Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorten. In unseren Kindertagesstätten Rudolf-Diesel-Straße und Pappelweg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Pädagogische Fachkraft

(m/w/d) im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.

Die Stelle ist in Vollzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden zu besetzen. Eine Besetzung in Teilzeit (19,5 Stunden in einer der o. g. Einrichtungen) ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.12.2022.

Anforderungsprofil:

  • Ausbildung zum/zur Erzieher/in oder vergleichbare pädagogische Ausbildung im Sinne der Fachkräftevereinbarung für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz,
  • einschlägige Erfahrungen im Bereich der frühkindlichen Bildung und Förderung und/oder sprachlichen Bildungsarbeit,
  • zusätzliche Qualifikationen in den Bereichen sprachliche Bildungsarbeit und frühkindliche Bildung,
  • Bereitschaft zur Fortbildung.

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte, die fachliche Unterstützung und Begleitung des Kita-Teams in den drei Handlungsfeldern des Bundesprogramms (alltagsintegrierte Sprachbildung, Zusammenarbeit mit Familien, inklusive Pädagogik), die sprachpädagogische Arbeit mit den Kindern und die konzeptionelle Verankerung der Handlungsfelder in der Einrichtungskonzeption.

Als professionelle Trägerin bieten wir regelmäßig Fachberatung, Supervision, kollegiale Fallberatung und Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TVöD. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8 b TVöD SuE.

Wenn Sie über die oben genannten Qualifikationen verfügen, innovativ und kooperativ sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 02-21 bis spätestens 06.02.2021 an die Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Abteilung Personal, Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach, richten.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt (Nachweis über die Schwerbehinderung erforderlich).

Wir bitten um die Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

Selbstverständlich können die Bewerbungsunterlagen bei Nichtberücksichtigung zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Auch ist es möglich, die Bewerbungsunterlagen persönlich innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bei der Abteilung Personal abzuholen.

⇒ Download des Stellenangebotes als PDF