Zusammenfassende Würdigung

Friedrich Walter Kaufmann wurde als zweiter von drei Söhnen am 8. Juli 1912 in
Essen geboren. Nach dem Schulabschluss absolvierte er in Essen eine kaufmännische Ausbildung. Bei Besuchen von Verwandten seines Vaters in Ippenschied lernte Walter Kaufmann Mitte der 30er Jahre seine spätere Frau Frieda Margareta Enck aus Nußbaum kennen.

1938 wechselte er von Essen als Leiter der Personalabteilung zu den Sepdelen-Werken Bad Kreuznach. 1941 (im Alter von 29 Jahren) wurde Walter Kaufmann kaufmännischer Leiter der Sepdelen-Werke GmbH Bad Kreuznach und erhielt Gesamtprokura. Auch während des 2. Weltkriegs konnte die Fabrik für pharmazeutische Produkte weiterarbeiten. Walter Kaufmann war vom Militärdienst freigestellt.
Mit dem Einmarsch der Amerikaner wurde die Fertigung unterbrochen, aber schon Mitte 1945 konnte mit Zustimmung der französischen Militärregierung die Produktion der Sepdelen-Produkte wieder aufgenommen werden. 1950 wurde die Produktion nach Hamburg verlagert. Im Jahr darauf wurde das Kreuznacher Sepdelen-Werk endgültig geschlossen.
Walter Kaufmann entschloss sich für den Weg in die Selbstständigkeit in der Kosmetikbranche. Mit dem über viele Jahre erworbenen Fachwissen entwickelte Walter Kaufmann die Rezeptur für seine Hautcremes ohne Wasser und ohne Konservierungsstoffe. Am 15. Januar 1950 gründete das Ehepaar Walter und Frieda Kaufmann in Bad Kreuznach das gleichnamige Familienunternehmen.
In den Kellerräumen ihres Wohnhauses im Birkenweg 8 wurden „Kaufmann’s Haut- und Kinder-Creme“ und „Kaufmann’s Fuß- und Körper-Creme“ hergestellt und von Hand in Dosen abgefüllt.

Den Vertrieb stützten Frieda und Walter Kaufmann insbesondere auf Hebammen, aber auch auf Kinderärzte und Apotheken. Viele Jahre lang vertrieb das Ehepaar Kaufmann ihre Hautcreme in ganz Deutschland. 1980 betrug die Produktion ca. 60.000 Dosen im Jahr.
Am 01. Januar 1981, Walter Kaufmann war inzwischen 68 Jahre alt, übergab er den Betrieb an die derzeitigen Inhaber.

Nur wenige Jahre später, am 12. Oktober 1983, starb Walter Kaufmann plötzlich und unerwartet im Alter von 71 Jahren, am 17. Oktober wurde er auf dem Kreuznacher Friedhof begraben.

„Kaufmann’s Haut- und Kinder-Creme“ und „Kaufmann’s Fuß- und Körper-Creme“  werden bis heute mit dem seit Jahrzehnten fast unverändert gebliebenen Design in Bad Kreuznach produziert und sind überall in Deutschland erhältlich.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.