Hout, Ludwig Phillip
Nachname:
Hout


Vorname:
Ludwig Phillip
genannt:

Religion:
rk.
geboren:

Mannheim 18.9.1775


gestorben:

Kreuznach 8.6.1846


Vater:

Hout Friedrich Joachim


Mutter:

Gordine Maria Franziska


curriculum vitae:

Kaufmann in Hamburg; Studium der Land- und Volkswirtschaft Heidelberg; Gutsbesitzer von Gut Neuburg; 1813-1814 Privatlehrer an der Philosophischen Fakultät Heidelberg; März 1814 Regierungskommissar für die Salinen con Dürkheim; Juli 1814 Unterstellung der Münsterer und Kreuznacher Salinen, Aufgabe des Gutes in Heidelberg; nach Übergabe der Salinen an Hessen Bewerbung für den preußischen Staatsdienst; 1.11.1818 Landrat des Kreises Kreuznach; 22.4.1846 Eintritt in den Ruhestand.


Heirat:

Weber Antonia *Mannheim ca. 1772 (Weber Friedrich, Hofgerichtsrat Mannheim, Jordan Catharina) verh. Mannheim vor 1809


Kinder:

Parteimitgliedschaften/ Vereinsmitgliedschaften:

1834 Casino-Gesellschaft


Auszeichnungen/ Orden:

Veröffentlichungen der Person:

Veröffentlichungen zur Person/ Werkverzeichnis:

Gerd Eilers, Meine Wanderungen durchs Leben. Ein Beitrag zur inneren Geschichte der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Teil 1-6, Leipzig 1856-1861; Horst Romeyk, Die leitenden staatlichen und kommunalen Verwaltungsbeamten der Rheinprowinz 1816-1945. Düsseldorf 1994; Walter Krumm, Die Landräte des Kreises Kreuznach im 19. Jahrhundert (Heimatkundliche Schriftenreihe des Landkreises Bad Kreuznach Bd.15, Kreisverwaltung Bad Kreuznach). Bad Kreuznach 1983.


Abbildungen:

Zusammenfassende Würdigung:

Franziska Blum-Gabelmann M.A.
zurück
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.