Eichholz, Eleonore
Nachname:
Eichholz
Bild: Eleonore Eichholz
orname:
Eleonore Gertrude
genannt:
Elly
Religion:
ev.
geboren:
Kreuznach 19.3.1891
gestorben:
Bad Kreuznach 19.8.1957
Vater:

Eichholz Franz, Dr. med., *Braunsberg 28.10.1853 †Kreuznach 6.11.1914; Frauenarzt


Mutter:

Ludwig Helene *Retz 22.2.1864 †Gera 16.12.1947


curriculum vitae:

seit 1901 (?) Besuch der Höheren Töchterschule von Marie Klostermann; Ostern 1907 Abschluss der (seit 1903 städt.) Höheren Mädchenschule; anschließend bis 31.4.1908 Besuch der „Frauenschule“; 1908/09 Ausbildung am Ev. Fröbelseminar in Kassel, 17.9.1909 abgeschlossen mit dem Examen als Kindergarten- und Hortleiterin („Jugendleiterin“); 1911/12 Teilzeittätigkeit am Städt. Kindergarten Kaiser-Wilhelm-Anlage (Kirschstein-Anlage) 2; 1910-1922 Aufbau und Leitung eines „Privat-Kindergartens“ zunächst in der Elisabethstraße (Badeallee), später im elterlichen Hause Schloßstraße 1


Heirat:

Mundschenk Fritz *Römhild 7.12.1889 †Gera 4.2.1948 (Mundschenk Karl *Bingen 2.9.1861 †Römhild 22.7.1925; Kolonialwarenhändler, Lang Lucretia *Römhild 28.1.1863 †Römhild 31.9.1952) verh. Durlach 19.8.1922; Oberregierungsrat


Kinder:

Ursula *Meiningen 21.6.1923, Gernot *Meiningen 6.12.1924 †(gef.) Gornostaipol 5.10.1943, Eva *Hildburghausen 25.2.1931


Parteimitgliedschaften/ Vereinsmitgliedschaften:

Auszeichnungen/ Orden:

Veröffentlichungen der Person:

Veröffentlichungen zur Person/ Werkverzeichnis:

Abbildungen:
Stadtarchiv KH NL Franz Eichholz
Zusammenfassende Würdigung:

Dr. Martin Senner
zurück
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.