Stadthaus_Wappen Metzemacher.jpg

Minigarde der Winzenheimer Jerrys besucht Oberbürgermeisterin


Bei Muffins und einer Tasse gefüllt mit Schokolade, Kugelschreiber und Pin als Geschenk erzählte die Oberbürgermeisterin den fünf- bis neunjährigen „Jerrys“ kindgerecht aus dem Arbeitsalltag einer Stadtchefin und den vielfältigen Aufgaben der Stadtverwaltung: von den Grundschulen über den Bürgerservice hin zu den bevorstehenden Wahlen. „Es ist den ganzen Tag immer viel zu“, so Kaster-Meurer zu den wissbegierigen Mädchen. Die Frage, ob sie reich sei, musste die Oberbürgermeisterin aber verneinen: „Wenn ich das wäre, würde ich in der Stadt ganz viele tolle Sachen umsetzen.“

Die Idee des Besuchs entstand während der diesjährigen Kindersitzung der Winzenheimer Jerrys im Februar, an der auch Kaster-Meurer teilnahm. „Das ist die Tante Heike, der ganz Bad Kreuznach gehört“, erklärte Sitzungspräsident Heiko Kraft damals dem närrischen Nachwuchs mit einem Augenzwinkern – die Idee war geboren.



Foto: Hatten beim Besuch im Stadthaus viel zu erzählen: die Minigarde der Jerrys mit OB Dr. Heike Kaster-Meurer, Sitzungspräsident Heiko Kraft und Trainerin Katrin Mengel.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.