AtomwaffenVerbotsvertrag tritt in Kraft

Flagge der „Mayors für Peace“ weht heute am Europaplatz


„Wir, die Bürgermeister für den Frieden, fordern mit dem Hissen der Flagge die Atommächte dazu auf, Verhandlungen zur Abschaffung der Nuklearwaffen zu führen und dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten“, appelliert Kaster-Meurer. Zugleich bedankt sie sich bei den lokalen Friedensgruppen für das Engagement für eine friedliche und sichere Welt. 

Netzwerk am Turm und „Aktiv für Frieden Bad Kreuznach“ freuen sich über den Erfolg. An monatlichen Infoständen wirbt „Aktiv für Frieden Bad Kreuznach“ für die Forderung an die Bundesregierung, dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten. Als Folge daraus soll Deutschland aus der „nuklearen Teilhabe“ aussteigen.

=> Das Statement von "Aktiv für Frieden Bad Kreuznach" in voller Länge


Foto, v.l.: Anneliese Wolf („Aktiv für Frieden Bad Kreuznach“), OB Dr. Heike Kaster-Meurer und Ralf Wiede (Mitarbeiter Stadtverwaltung) hissten um 9 Uhr die Flagge der „Mayors für Peace“ am Europaplatz.