Auszeichnung

Langjährige Verdienste für Bad Kreuznach: Stadtrat Carsten Pörksen erhält Freiherr-vom-Stein-Plakette


Der studierte Jurist Carsten Pörksen ist seit 1979 Mitglied des Stadtrats Bad Kreuznach. Nur von 1999 bis 2009 gehörte er dem Gremium nicht an. Ab 1985 war er Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. Darüber hinaus engagierte sich der Politiker auch auf Landes- und Kreisebene. Seit 1999 gehört er dem Kreistag an. Von 1991 bis 2016 war Pörksen außerdem Mitglied des Landtags. Dort war er unter anderem in verschiedenen Ausschüssen und als parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion tätig. Neben seinem politischen Engagement wirkte der heute 75-Jährige beim DGB in Stadt und Region sowie als Geschäftsführer der Gewobau Bad Kreuznach.

„Für die langjährigen herausragenden Leistungen für unsere Stadt, nicht nur im Stadtrat, sondern auch in vielen weiteren Funktionen, danke ich Herrn Pörksen ganz herzlich. Ich freue mich auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit“, richtet Kaster-Meurer ihre Glückwünsche aus.

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette wird für gewöhnlich alle drei Jahre verliehen. Zuletzt erhielten 2013 die langjährigen Stadträte Heribert Herzner und Hannelore Pfeiffer die Auszeichnung. Daher wurde 2016 die Plakette nicht vergeben. Auf Vorschlag der Verwaltung hatte der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 14. August für die diesjährige Verleihung Carsten Pörksen benannt.

Ausgezeichnete Persönlichkeiten (seit 1990)

  • 1990: Gerhard Geis
  • 1992: Werner Stern
  • 1993: Dr. Helga von Kügelgen
  • 1994: Ingrid Wilutzky
  • 1996: Walter Nies
  • 1998: Dieter Gronbach
  • 200:1 Bernd Gozdowski und Magdalena Förster
  • 2004: Kein Vorschlag
  • 2007: Wolfgang Bouffleur
  • 2010: Peter Anheuser
  • 2013: Hannelore Pfeiffer und Heribert Herzner
  • 2016: Kein Vorschlag

Foto: Stadtrat Carsten Pörksen (Mitte) wurde gestern in Lahnstein von Innenminister Roger Lewentz und OB Dr. Heike Kaster-Meurer mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette 2019 geehrt.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.