Wiedereröffnung

Fristgerecht fertig: Löwensteg seit Freitagmittag wieder offen


„Ich freue mich, dass damit für alle Nutzerinnen und Nutzer der Umweg über die Ochsenbrücke wegfällt und danke unserem Brückenprüfer Herrn Gnam für seinen großen Einsatz und seine erstklassige Arbeit und der Firma Jung für die fristgerechte Fertigstellung“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Master-Meurer, die zusammen mit Vertretern des Stadtbauamts gegen 12.30 Uhr symbolisch das Band durchschnitt und die Fußgängerbrücke wiedereröffnete. Die Sanierung des Löwenstegs sei „eine kleine, aber wichtige Maßnahme“.

Der Löwensteg war wegen „ungenügendem Bauwerkszustand“ seit Mitte Oktober 2018 gesperrt. In der Nacht zum 28. Mai begann die Ertüchtigung des über 100 Jahre alten Bauwerks durch die auf Metallbau spezialisierte Firma Jung aus Zotzenheim. Die Tragwerkplanung übernahm das Bad Kreuznacher Ingenieurbüro Verheyen. Die Arbeiten fanden in Abstimmung mit der Deutschen Bahn während der nächtlichen Zugpausen statt. „Bis auf die leider verspätete Beauftragung waren wir insgesamt gut im Plan“, freut sich Kaster-Meurer.

Der Auftrag zur Ertüchtigung des Löwenstegs war mit rund 31.000 Euro vergeben worden. Wegen vorher nicht erkennbarer zusätzlicher Schäden erhöhten sich die Kosten um 6000 auf insgesamt rund 37.000 Euro. Die Summe liegt damit noch unter dem Preis des höchsten abgegebenen Angebots.

 


Foto: Freuen sich, dass der Löwensteg nun wieder nutzbar ist: OB Dr. Heike Kaster-Meurer, Bauamtsleiter Klaus Christ (links) und Tiefbau-Abteilungsleiter Hans Sifft eröffneten mit Fußgängern am Freitagmittag offiziell die ertüchtigte Fußgängerbrücke.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.