Kreuznacher Stadtwerke unterstützen Olympiastützpunkt zwei weitere Jahre



Olympiastützpunktleiter Steffen Oberst freut sich: „Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Kreuznacher Stadtwerken für die langjährige und vorbildliche Kooperation. Nur durch Partner wie die Kreuznacher Stadtwerke können junge Spitzensportler neben dem Training vor Ort die Umfeldbedingungen und Unterstützungen finden, die sie benötigen.“


Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sagt dazu: „Aus unserer Stadt kamen bereits einige erfolgreiche Topsportler, denken wir nur an Thomas Schmidt oder Anna Dogonadze als Olympiasieger in den Jahren 2000 und 2004. Das gelingt nur durch eine gute Infrastruktur und Partnerunternehmen wie die Stadtwerke vor Ort.“

Zu den Trainingsbedingungen bei den jungen Athleten kommt noch die Vereinbarkeit des Sports mit einer Ausbildung dazu. Auch dort bieten die Kreuznacher Stadtwerke Unterstützung an. Zum Beispiel hat MTV-Trampolinturner Kyrylo Sonn eine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe im Unternehmen absolviert und arbeitet auch heute noch als Aufsicht im Bad. Derzeit befindet er sich in Kooperation mit der OSP-Laufbahnberatung in einer spitzensportgerecht gestalteten Qualifikation zum „Meister für Bäderbetriebe“. Die Voraussetzungen für die Weiterbildung haben die Kreuznacher Stadtwerke in Form des Ausbilderscheins unterstützt.

Von der Kooperation der Kreuznacher Stadtwerke und dem OSP Rheinland-Pfalz/Saarland profitieren die jungen Landes- und Bundeskaderathleten aus olympischen Sportarten. Der OSP betreut derzeit fünf Bundesstützpunkte und ein paralympisches Trainingszentrum in Rheinland-Pfalz. Insbesondere der Region Bad Kreuznach kommt mit den Bundesstützpunkten Trampolinturnen, Kanuslalom (Nachwuchs) und Boccia (Paralympics) eine besondere Bedeutung zu.

Der OSP unterstützt u. a. mit seinen Servicebereichen Sportmedizin, Trainingswissenschaften, Laufbahnberatung und Sportpsychologie die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung. Für die Nachwuchssportler können besondere Angebote wie die Berufsorientierung oder das Mentale Training durch die Unterstützung der Kreuznacher Stadtwerke erweitert werden.


 

Auf dem Foto zu sehen sind: sitzend Jochen Borchert (Vorsitzender des Trägervereins Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland e. v.) , Steffen Oberst (Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland) und Dietmar Canis (Stadtwerke-Geschäftsführer) sowie stehend dahinter Florian Schlegel (Kanuslalom-Trainer Bundesstützpunkt Bad Kreuznach), Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Kyrylo Sonn (Trampolin-Leistungssportler).