19 Unternehmen laden zur „Nacht der Ausbildung" am Freitag, 19. Mai


Für die Unternehmen ist es immer schwieriger, geeignete Auszubildende zu finden. Deshalb ist es überaus erfreulich, dass sich von Jahr zu Jahr mehr Unternehmen an der Nacht der Ausbildung beteiligen, um die zahlreichen Ausbildungsangebote zu bewerben. Wir investieren damit gemeinsam in die Zukunft unserer Region.“, so Udo Bausch, der sich bei allen Akteurinnen und Akteuren für die gute Zusammenarbeit bedankt. Diese Möglichkeit sich zu informieren gibt es so nur bei der Nacht der Ausbildung“, betont Susanne Weinand, die städtische Koordinatorin der Veranstaltung.


Foto: Bei einem Vorbereitungstreffen mit Vertretern der teilnehmenden Unternehmen und den Job-Füxen der Schulen wurde im Ratskeller der Stadt das neue Werbeplakat präsentiert.