Stadtbibliothek ist wichtiger Partner für lebensbegleitendes Lernen


Mit jährlich rund 136.000 Besuchern ist die Bad Kreuznacher Stadtbibliothek die am meisten besuchte städtische Einrichtung. Im Schnitt 454 Besucher(innen) pro Tag. Das vielfältige Angebot ist interessant für alle Altersgruppen. „Erst kürzlich hat sich ein 96 Jahre alter Mann bei uns angemeldet“, freut sich Meisel.

Die „Onleihe“ via Internet hat so kräftige Zuwachsraten, dass Bad Kreuznach auf diesem Sektor nach Mainz und Trier an dritter Stelle steht. Trotz gekürztem Etat (von 67.000 Euro in 2012 auf aktuell 42.000 Euro plus 6.500 Euro für „onleihe“) hat der Medienbestand eine gute Aktualität und ein qualitativ hohes Spektrum. „Wir werden uns auch weiterhin an der vielfältigen Informationslandschaft orientieren“, so Meisel,  der in Zukunft unter anderem die Seniorenarbeit verstärken und „online-Lernkurse“ anbieten will. Abschließend verwies er noch auf das rheinland-pfälzische Bibliotheksgesetz, wonach die Stadtbibliotheken wichtige Bildungseinrichtungen sind und als solche Partner für lebensbegleitendes Lernen.

Stefan Meisel bedankt sich bei den vielen Unterstützern, insbesondere beim Förderverein "Freunde der Stadtbibliothek".  

Stadtbibliothek Bad Kreuznach: Zahlen, Daten, Fakten


Foto: Stefan Meisel im neuen Gruppenraum der Stadtbibliothek, der durch eine Glasscheibe abgetrennt ist und daher Ruhe für konzentriertes Arbeiten bietet.