Zeltprojekt der Kindertagesstätte St. Franziskus


Alte Kontakte wurden genutzt und so gelang es den Eltern von den Franziskus - Pfadfindern ein großes Zelt zu organisieren, das uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Ende Juni 2017 war es dann soweit - die Vorschulkinder des nächsten Jahres wurden mit ihren Eltern eingeladen und folgten sehr gerne der Einladung. Die Frauen und Männer bauten das Zelt gemeinsam auf, damit Kinder und Eltern zusammen in einem Zelt schlafen konnten. Die Schlafplätze waren schnell eingeräumt, bis alle dann tatsächlich schlafen gingen dauerte etwas länger. Zuerst wurde gemeinsam gegessen und getrunken. Hierzu hatten alle etwas beigetragen, und so wurde ein interkulturelles Salatbüffet aufgebaut und Fleisch gegrillt.

 Manche Eltern sind nur den Abend über geblieben, andere wiederum hielten in alter Pfadfindermanier Feuerwache bis zum Morgen. Es gab auch mutige Eltern und Erzieher, die unter freiem Himmel übernachteten.
Neben einer Nachtwanderung war das Lagerfeuer im Sandkasten sowie das Stockbrot- und Marshmallowbacken der Höhepunkt für die Kinder und Eltern.

Zu später Stunde wurden am Feuer sehr interessante Gespräche geführt, über deutsche, türkische und russische Traditionen, Werte und Erziehungsvorstellungen, die sich am Ende im Kern doch sehr ähnlich sind.

Abgerundet wurde unser Zelten mit einem gemeinsamen Frühstück zu dem weitere Eltern hinzukamen.

Alles in allem war es für alle Beteiligten ein sehr gelungenes Event, das nach Wiederholung ruft, vielleicht schon im neuen Jahr, wer weiß?

Die Kosten für Material und für das leibliche Wohl - es gab natürlich auch Kaffee und Getränke für die Zelter - konnten durch Kita!Plus Mittel übernommen werden, somit hatte jeder die Möglichkeit an diesem Projekt teilzunehmen.