Oberbürgermeisterin vereidigte vier junge Stadtinspektorenanwärter(innen)


Sophie Gillmann konnte bereits erste Erfahrungen bei einem Praktikum im Gesundheitsamt sammeln. Das haben auch die drei anderen in ihren Lebensläufen vorzuweisen, so absolvierte Miguel Rupprecht ein Jahrespraktikum bei der Stadtverwaltung Bingen, Jennifer Jochim bei der VG-Verwaltung Sprendlingen-Gensingen. „Bad Kreuznach war schon immer meine Stadt“, freut sich Andreas Lahm, „ schön dass ich hier helfen kann“. Er konnte die Stadtverwaltung bereits bei einem Praktikum im Kämmereiamt kennenlernen.

In den kommenden fünf Jahren scheiden viele Mitarbeiter altersbedingt aus, so dass der Verjüngungsprozess der Verwaltung kontinuierlich weitergeht. Zum 1. Juli 2018 werden bereits weitere Beamtenanwärter(innen) für den Zugang zum 3. Einstiegsamt (Bachelorstudiengang Verwaltung) und Beamtenanwärter(innen) für den Zugang zum 2. Einstiegsamt (mit späterem Einsatz in unserem kommunalen Vollzugsdienst im Amt für Recht und Ordnung) gesucht, zum 1. August oder 1. September 2018 sollen folgende Ausbildungsplätze besetzt werden:

  • Verwaltungsfachangestellte/r
  •  Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek)
  • Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
  • Fachkraft für Abwassertechnik
  • Straßenbauer/-in

Eine schriftliche Bewerbung für den Ausbildungsjahrgang 2018 muss bis spätestens 31.08.2017 mit den üblichen Unterlagen (Zeugnisse, Lebenslauf) der Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Personalabteilung, Wilhelmstraße 7-11, 55543 Bad Kreuznach, vorliegen.


Foto: Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer mit den vier neuen Stadtinspektorenanwärter(innen): Jennifer Jochim, Sophie Gillmann, Andreas Lahm und Miguel Rupprecht (v.l.n.r.).