Junge Verwaltungsangestellte bildeten sich erfolgreich weiter: OB überreichte Zeugnisse


Sie bedankte sich bei den Dozenten und Dozentinnen, die 646 Unterrichtsstunden in elf Themengebieten hielten, beim Prüfungsausschuss sowie beim Kommunalen Studieninstitut in der Bad Kreuznacher Verwaltung. Das Kommunale Studieninstitut sorgt für den dienstzeitbegleitenden Unterricht für die Verwaltungsfachangestellten und bereitet zudem die Prüfung der Angestelltenlehrgänge I und II vor. Beide Lehrgänge sind qualifizierte Weiterbildungen.

Nach der Prüfung des Angestelltenlehrgangs II war nun auch die Prüfung des Angestelltenlehrganges I die erste in Bad Kreuznach. Bislang war dafür ein Prüfungsausschuss in Koblenz zuständig. „Ihre Arbeitgeber brauchen sich keine Sorgen zu machen“, lobte die Prüfungsausschussvorsitzende Heiderose Häußermann nicht nur die Qualität, sondern auch die gute und hilfsbereite Gemeinschaft aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dankesworte gab es auch vom Lehrgangssprecher Michael Josten: „Wir haben auch gelernt, dass Wissen nicht nur dazu dient, einfach konsumiert und verarbeitet zu werden, sondern um uns als Verwaltungsmitarbeiter auf unserem weiteren beruflichen Weg weiterzubilden und uns als Menschen zu prägen.“

Den Angestelltenlehrgang I haben erfolgreich absolviert:

Bianca Feil, Isabel Schneider und Sabrina Ströher (alle Stadtverwaltung Bad Kreuznach), Michaela Jung, Boris Korz, Stefanie Petry und Daniela Pöppke (alle Kreisverwaltung Bad Kreuznach), Yvonne Kirsch, Irina Klein, Iris Leonhard und Damaris Schmidt (alle Kreisverwaltung Birkenfeld),  Natascha Curdes und Marina Müller (beide ebwo), Nazli Battal (KV Donnersbergkreis), Michael Josten (Bischöfliches Ordinariat), Ireen Holler (Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein) und Sarina Jung (Verbandsgemeinde Wöllstein).


Foto: Erinnerungsfoto nach der Zeugnisausgabe im Ratskeller