Bürger regen an: Kein Linksabbiegen zwischen Verkehrskreiseln in der Alzeyer Straße


Auf der Wunschliste steht zudem als Wegeverbindung ein Durchstich zwischen Dürer Straße und Hohe Bell sowie in den Tempo-30-Zonen zusätzliche Markierungen auf den Fahrbahnen, die auf das Tempolimit aufmerksam machen sollen, sowie einen attraktiveren ÖPNV. Außerdem sollten im Radwegenetz Lücken geschlossen werden. Beklagt wurde, dass die Straßen im südöstlichen Quartier, insbesondere die Dürer Straße, die Carl-Schurz Straße und die Steubenstraße, häufig zugeparkt sind. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sicherte zu, alle Anliegen in der Verwaltung prüfen zu lassen und gab zudem noch einen Lagebericht zur Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen in der Stadt.