Nadine Palme leitet die Kindertagesstätte in Planig


Außerdem konnte sie schon in den ersten Monaten die Kooperation und Vernetzung der einzelnen Institutionen kennenlernen. „Wir sind froh, dass es uns gelingt, gut qualifiziertes und motiviertes Personal für die Betreuung der Kinder zu finden“, sagt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

„Beruflich habe ich nach Beendigung meiner Heilpädagogen-Weiterbildung eine neue Herausforderung gesucht.“, so Nadine Palme, die seit sieben Jahren als Erzieherin arbeitet.

Es ist ihr sehr wichtig, „gemeinsam mit dem Team eine Konzeption zu erstellen und somit von Beginn an die pädagogische Arbeit zu gestalten, um dadurch die Kinder bestmöglich in ihrer Entwicklung zu begleiten. Dabei streben wir eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern an, um unsere Arbeit transparent zu machen. Grundlage unserer täglichen Arbeit sind die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes Rheinland Pfalz.“

Im alten Schulgebäude werden maximal 77 Kinder von 13 pädagogischen Fachkräften betreut. Im Rahmen der veränderten Betriebserlaubnis werden nun auch 26 Kinder unter 3 Jahren betreut und 58 Familien ein Ganztagsplatz geboten. „ Der Ausbau der Ganztagsplätze ist uns besonders wichtig, da wir immer wieder feststellen, wie wichtig diese für Familien zur Vereinbarkeit mit dem Beruf sind“, stellt Sabine Raab-Zell, Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend fest.

Aktuell sind noch etwa zehn  Kita-Plätze frei. Interessierte Eltern können sich bei Nadine Palme, Telefon 0671/7946303, melden.




Foto: Besuch von Sabine Raab-Zell (vorne) bekam die neue Kita-Leiterin Nadine Palme.