Jetzt wird’s bunt! - Tag des offenen Denkmals in Bad Kreuznach


Um 11.00 Uhr werden sich die Gäste mit Anja Weyer auf die Spurensuche nach den „Farben der Jahrhunderte“ im Schloßparkmuseum begeben. Anja Weyer wird an Hand des Gebäudes und seiner Ausstellungen an ausgewählten Schaustücken erläutern, wie unterschiedlich der Umgang mit Farben in der Zeit vom Rokoko bis in das 20. Jahrhundert ausfiel. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei die Glaskunst finden, die sich mit dem Namen Ida Paulin verbindet.

Detail Gladiatorenmosaik Römerhalle

Um 15.00 Uhr schließt eine Führung mit Doris Helmstädt die Türen zur „bunten Welt des alten Rom“ auf, die in der Römerhalle zu  bewundern ist. Wandmalereien und Mosaikböden aus der Römervilla, aber auch Glaskunst zeigen, dass es der römischen Oberschicht, eigentlich nie zu bunt war, worüber die meist weiß-grauen Überreste von Skulpturen, Grabsteinen und Monumenten hinwegtäuschen, die kein zutreffendes Bild von der Farbenfreude der Antike vermitteln.

Puristisch schlicht gehalten ist der reformierten Theologie folgend, die Farbgestaltung der Pauluskirche – der ältesten Pfarrkirche der Stadt. Doch stets waren es Klangfarben, die hier die Sinne ansprechen sollten und so steht im Mittelpunkt der Kirchenführung um 11.00 Uhr die neu Orgel  mit ihren Farben, ihrer Form und vor allem ihrem Klang. Kirchmeister Oswald Kirschner und Kreis-Kantorin Beate Rux-Voss öffnen den Besuchern Augen und Ohren für die verborgenen Schönheiten der Kirche.

Dazu passt dann ein Konzert in der Pauluskirche, das unter dem Motto „Zeit und Ewigkeit“ um 19.00 Uhr ein Improvisations-Konzert für Orgel, Englischhorn und Saxophon mit Videofilmen und Projektionen zu einem audio-visuellen Fest der Sinne in dem Kirchenraum vereint, der zu den größten zwischen Mainz und Trier zählt.

Geöffnet sein wird am  Tag des offenen Denkmals auch das Cauerhaus, Rheingrafenstraße – dem Atelier der international tätigen Bildhauerdynastie, die 170 Jahre lang in Bad Kreuznach wirkte.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen (einschließlich Museumsbesuch im Rahmen der Führungen) ist frei.


⇒ Programm zum Tag des offenen Denkmals ( pdf-Datei, ca. 2,64 MB)